Alle Events im Oberpfälzer Wald

Apr
20
Fr
Ausstellung: “Zeichnen mit dem Luftpinsel” @ Museum Mitterteich
Apr 20 ganztägig

Mitterteich. Auch dieses Monat lädt die Stadt Mitterteich wieder zu vielen attraktiven Veranstaltungen ein. 

Vom 20.04 – 24.06 ist die Ausstellung “Zeichnen mit dem Luftpinsel”  im Museum Mitterteich zu begutachten.

Kinder, Kunst und Kloster @ Kloster Tepl bei Marienbad/ CZ
Apr 20 – Apr 22 ganztägig

Weiden. Kinder aus der Oberpfalz und Tschechien machen sich gemeinsam auf Entdeckungsreise ins Kloster Tepl, auf tschechisch Teplá.

Die altehrwürdige Abtei bei Marienbad in Tschechien ist genau der richtige Ort für ein Wochenende zum Thema „Kinder, Kunst und Kloster“. Bei einem Deutsch-Tschechischen Wochenende vom 20.-22.April 2018 lernen die Kids nicht nur eine Menge darüber, wie Mönche leben. Sie entdecken einige Kunstschätze des Prämonstratenserklosters und werden vor allem auch selber kreativ. Und was besonders wichtig ist: Beim Malen, Basteln und Spielen knüpfen sie Kontakte zu Gleichaltrigen aus dem Nachbarland. Veranstalter ist die Projektstelle für Gedenken und Versöhnung der Evangelischen Jugend im Dekanat Weiden. Weitere Infos unter www.ej-weiden.de

Schulung zur Suchtprävention in der Jugendarbeit @ Landratsamt Tirschenreuth, kleiner Sitzungssaal
Apr 20 um 15:00 – 18:30

Tirschenreuth. Der Konsum alkoholischer Getränke in Deutschland ist im Jugendalter weiterhin stark verbreitet. Das Thema Suchtprävention wird immer wichtiger. 

Am 20.04.18 von 15:00 bis 18:30 findet eine Schulung für ehren- und hauptamtlich Aktive in der Jugendarbeit und für Interessierte statt.

Neben den Zielen der Suchtprävention und möglichen Funktionen von Suchtmitteln im Jugendalter werden auch Risiken und Folgen von Suchtmittelkonsum aufgezeigt. Arbeitshilfen und Methoden zur Thematisierung des Umgangs mit Suchtmitteln im Verein oder in der Jugendgruppe werden vorgestellt und teilweise ausprobiert. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Arbeitsgruppe Prävention durchgeführt.
Die Schulung ist kostenlos und kann für die Verlängerung der Juleica (Jugendleitercard) angerechnet werden.

Gospelworkshop – Start up mit Liedern, die unter die Haut gehen @ MRS Waldsassen, Turnhalle
Apr 20 um 18:00 – Apr 22 um 12:00

Gospelmusik hat mittlerweile vermehrt Einzug ins Leben unserer Kirchengemeinden gefunden. Diese Musik spricht sowohl Herzen als auch Körper an und ist eine andere Art, Gott zu loben und seine gute Nachricht (Gospel = Evangelium) zu verkünden. Außerdem macht gemeinsames Singen und sich dazu bewegen einfach Spaß.

Sie lieben diese temperamentvolle und auch einfühlsame Musik der „Afroamerikaner“ und würden gern lernen, wie man sie singt? Dann sind Sie bei diesem Workshop genau richtig!

 

Auch  „Wiederholungstäter“ der letzten Kurse sind herzlich willkommen und werden NEUES erfahren.

 

Sie werden erleben:

  • Songs, die unter die Haut gehen
  • Spaß beim  Erlernen von Groove und Choreografie
  • Freude am Gospelsingen auch ohne Vorkenntnisse
  • Erneuerung Ihres Chor-Repertoires
  • Ein beseeltes Gemeinschaftserlebnis

 

Zum Abschluss ist geplant, den Schüler- und Jugendgottesdienst in der Basilika am Sonntag, den 22.04.2018 um 11:00 Uhr zu gestalten.

 

Zielgruppe: Alle am Thema Interessierten, Chorleiter, Musiklehrer, Chormitglieder

Leitung:

Remona Fink,  vielen besser bekannt als die „Gospel-Mama der Oberpfalz”, wuchs als Enkelin eines echten Preachers aus Arkansas mit Gospelmusik auf. Schon sehr früh entdeckte die aus Vilseck stammende Sängerin ihre Liebe zur Musik. Seit 1990 spezialisiert sie sich auf Gospelmusik. Jetzt ist sie  Leiterin verschiedener Gospelchöre (z.B. HOPE & JOY, RF Gospel Group).

Mäx Braun, Inhaber und Begründer von „MusicBasics“ in Weiherhammer, ist Gründer des Gospelchores „HOPE & JOY“ und ist aktiv in verschiedenen Bands und Musikformationen, wie z.B. Los Dos y Companeros.

 

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Jugendstelle TIR

Zeiten:

Freitag, 18:00 – 20:30 Uhr

Samstag, 09:00 – 20:30 Uhr

Sonntag, 10:00 – 12:00 Uhr

11:00 Uhr Gestaltung des Gottesdienstes in der
Basilika.

 

Anmeldeschluss: 13.04.2018

Anmeldung unter Tel.:  09632/9200-44

Buchung und Abrechnung einer Übernachtung im Haus St. Joseph ist über uns möglich.

„Wir feiern Kirwa ohne Nazis!“ @ Steinstadl Parkstein
Apr 20 um 18:30

Landkreisweites Jugendforum startet erste Aktion

Das landkreisweite Jugendforum von Neustadt lebt Demokratie startet dieses Jahr seine erste große Aktion: „Wir feiern Kirwa ohne Nazis!“, sind sich die Mitglieder des Gremiums einig.

irwakalender 2018 Parkstein vorstellung

Das Titelblatt zeigen die Jugendlichen des Forums schon jetzt. Offiziell vorgestellt
wird der ganze Kirwa-Kalender dann am 20. April im Steinstadl Parkstein.

Neustadt/WN. Ein Jahr nach Entstehung des ersten landkreisweiten Jugendforums ist es soweit: Die Jugendlichen aus dem Landkreis veranstalten ihre erste Aktion: „Kirwa ohne Nazis“ ist das Motto. Zu dem Projekt ist ein Kirwa-Kalender mit allen Terminen im Landkreis entstanden, der bei der Auftaktveranstaltung am 20. April 2018, ab 18.30 Uhr im Steinstadl Parkstein (Schloßgasse 5, 92711 Parkstein) offiziell vorgestellt werden soll.

Von eindeutigen Symbolen – wie dem Hakenkreuz – bis zur unauffälligen Szenenkleidung, die neonazistische Rechte benutzt eine Vielzahl an Symbolen, Codes und Erkennungszeichen. Welche das sind wird die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in ihrem Vortrag erläutern. Wie man reagieren kann, wenn jemand auf einer Kirwa-Feier auffällig wird, soll an diesem Abend ebenfalls vorgestellt werden.

Egal ob Zelt- oder Wirtshauskirwa – Alle, die an der Durchführung der Kirwa beteiligt sind, sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. An diesem Abend verteilt das Jugendforum auch verschiedene Werbeartikel an die Verantwortlichen. Diese sollen dann an den einzelnen Kirwan im Landkreis an die Besucher weitergegeben werden.
Die Veranstalter freuen sich über Anmeldungen bis zum 18. April 2018 bei Anna Schätzler von der Koordinierungsstelle per Mail an ASchaetzler@neustadt.de oder telefonisch unter 09602/792940.

Die Veranstalter_innen behalten sich gemäß §6 VersG/Art. 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.

Interessierte Jugendliche zwischen 14 und 27 Jahren, die sich an dem Jugendforum beteiligen möchten, sind herzlich eingeladen. Weitere Infos und die aktuellen Termine auf Facebook und unter www.neustadt-lebt-demokratie.de.

Neustadt lebt Demokratie ist als Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt/WN Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums.

Kriminalkomödie „Die toten Augen von London“ @ Kettelerhaus
Apr 20 um 19:30

Tirschenreuth. Eine raffinierte Theateradaption in bester Edgar Wallance-Manier.

Inspektor Larry Holt von Scotland Yard glaubt nicht mehr an einen Unfall, als in London zum wiederholten Male ein Toter aus der Themse gefischt wird. Bei den Opfern handelt es sich stets um wohlhabende und alleinstehende Herren aus Übersee – und alle waren mit einer horrenden Summe bei der Greenwich-Agentur versichert. Ein Zufall? Wohl kaum! Bei einem der Toten wird ein Zettel in Blindenschrift entdeckt und Holt vermutet, dass „Die Toten Augen von London“ – eine Verbrecherbande blinder Hausierer – wieder aktiv sind.

Fotoprobe "Die toten Augen von London" am 05.4.2018 in der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig .  Foto: imagemoove

“Die toten Augen von London” 
Foto: imagemoove

 

Zusammen mit seiner Assistentin Diana Ward nimmt Holt die Ermittlungen auf. Dabei geraten sie nicht nur in ein düsteres Blindenheim unter der Leitung des liebenswürdigen Reverend Dearbon, sondern auch an den zunächst ehrenwert erscheinenden Rechtsanwalt Stephen Judd.

Nichts ist, wie es scheint – oder eben doch?

Diese gelungene Inszenierung ist gespickt mit schnellen Schnitten, jeder Menge Orts- und Rollenwechsel und Slapstickeinlagen, die das Publikum bestens unterhalten werden. Zwischen Mörder- und Rätselraten kommen hier auch Fans der Bühnenunterhaltung voll auf ihre Kosten!

Einzelkarten sind erhältlich zu:
1. Platz 16 €
2. Platz 15 €
3. Platz 14 €

Abendkasse: jeweils 2 € Aufschlag

 

Elternabend – Das Musical in Vohenstrauß @ Stadthalle Vohenstrauß
Apr 20 um 20:00 – 22:30

Vohenstrauß. Im April könnt ihr euch das Musical “Elternabend” in der Stadthalle in Vohenstrauß ansehen.

Weitere Vorstellung:

  • 21. April 2018
Musikkabarett: „Plötzlich rund“ @ Schafferhof Neuhaus
Apr 20 um 20:00
Musikkabarett: „Plötzlich rund“ @ Schafferhof Neuhaus

Neuhaus. Der Förderverein „Donum Vitae“ der Staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen präsentiert das Musikkabarett „Plötzlich rund“ mit Josepha Sophia & Markus Wagner.

Am Freitag, den 20.April um 20:00 Uhr, geht in der Zoigl-Wirtschaft „Schafferhof“ in Neuhaus/Windischeschenbach die Show über die Bühne. Josepha Sophia & Markus Wagner touren mit ihrem Kabarett-Programm „Plötzlich rund“ durch Bayern. Das Thema ihrer Show ist ihre eigene ungeplante Schwangerschaft – eine echte Geschichte, die mit Musik umrahmt wird. In jeder Region suchen sie sich eine Organisation oder einen Verein aus, dem sie einen Teil der Einnahmen spenden. Hier fiel ihre Wahl auf „Donum Vitae“.Die Schauspielerin Josepha Sophie Wagner sagt „Ja“ zu ihrer Rolle als Mutter. Sie erzählt davon, wie sich ihr Leben verändert. Mit einfachen Worten traut sie sich mutig an dieses große Thema und führt ihre Zuhörer an Tabus heran. Mut erfordert es allemal, ein Kind von einem Mann zu bekommen, den man nur ein paar Wochen vor dem positiven Schwangerschaftstest erst kennengelernt hat.

Markus Wagner, der Vater des Kindes, muss viel aushalten neben dieser Powerfrau. Sowohl auf der Bühne als auch im Leben. Er verträgt das alles aber nicht nur prächtig, sondern ergänzt es auch wunderbar. Ungewollte Schwangerschaft als Bühnenkunst. Ehrlich, authentisch – gewürzt mit viel Humor.
Zwischen musikalischer Lesung und Kabarett kommt „Plötzlich rund“ in ganz Bayern sehr gut an. Josepha ist es dabei wichtig, das Publikum auch zum Nachdenken anzuregen. Zu hinterfragen, ob man bestimmte Entscheidungen vielleicht nur aus elterlicher Prägung oder gesellschaftlichen Konventionen trifft. „Ich will niemanden dazu überreden, Kinder zu bekommen, sondern eher Mut machen, hinter seine Ängste zu schauen. Denn was ist, wenn sich dahinter – wie bei mir – das große Glück verbirgt?“, fragt die Schauspielerin. Die Donum Vitae-Bevollmächtigte Andrea Lang und die Leiterin der Beratungsstelle in Weiden, Diplom-Sozialpädagogin Elisabeth Schieder, die das Programm vorstellten, betonen, dass mit dem Kauf einer Eintrittskarte die Arbeit der staatlich anerkannten Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen „Donum Vitae“ Weiden – Neustadt/WN – Tirschenreuth unterstützt wird. Eintrittskarten sind im Vorverkauf bei okticket.de erhältlich.

Rockmusikclubs „Salute“: „Pat Four“ gibt Floatrock zum Besten @ Rockmusikclubs „Salute“
Apr 20 um 21:00
Rockmusikclubs „Salute“: „Pat Four“ gibt Floatrock zum Besten @ Rockmusikclubs „Salute“

Rothenstadt. Selbst gemachte Rockmusik, die keine Vorbilder sucht – dafür steht die Band „Pat Four“.

Bereits seit Anfang 2013 arbeiten die Musiker zusammen und entwickelten dabei ihren eigenen Sound und Stil, den sie den Namen „Floatrock“ gegeben haben. Über die Jahre entstand so ein abwechslungsreiches und Stilrichtungen überschreitendes Programm. Die Songs der aktuellen Setlist erstrecken sich von treibendem (Punk)-Rock über soliden sowie progressiven Hardrock mit New Wave-Anleihen und teils auch mystischen Arrangements bis hin zu emotional vorgetragenen Rockballaden. Karten zum Preis von 8 Euro gibt es ausschließlich an der „Salute“-Abendkasse.

Apr
21
Sa
Filz beflügelt alle Sinne: Filzkurs mit Anita Köstler @ Oberpfälzer Freilandmuseum
Apr 21 um 9:00 – 16:00
Filz beflügelt alle Sinne: Filzkurs mit Anita Köstler @ Oberpfälzer Freilandmuseum | Nabburg | Bayern | Deutschland

Neusath – Perschen. Filz ist ein ganz besonderes handwerkliches Produkt, das vielfältig genutzt werden kann. Anita Köstler zeigt, dass diese alte Textiltechnik gar nicht schwer zu erlernen ist. 

Mit alter Handwerkstechnik werden am Samstag, den 21. April von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, eigene Hüte, Taschen, Schals und vieles mehr gezaubert. Diese alte Textiltechnik ist gar nicht schwer zu erlernen und jeder Kursteilnehmer wird am Ende des Tages eigene Werke mit nach Hause nehmen können.

Anmeldungen werden unter 09433 2442-0 oder freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de entgegengenommen.

Weitere Termine:

  • 5. Mai 2018
  • 26. Mai  2018
  • 2. Juni 2018
  • 23. Juni 2018
  • 15. Juli 2018
  • 11. August 2018
  • 8. September 2018
  • 29. September 2018
  • 28. Oktober 2018
  • 25. November 2018