Vortrag: Vermüllung und desorganisiertes Wohnen – das „Messie“-Syndrom

Wann:
10/10/2019 um 9:30 – 16:00
2019-10-10T09:30:00+02:00
2019-10-10T16:00:00+02:00
Wo:
Postkeller
Leuchtenberger Str. 66
Weiden
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
09602/79-6180

Uferlose Sammelleidenschaft, das Horten scheinbar nutzloser Gegenstände, wie z.B. Zeitungen & Altglas, schmale Pfade in der Wohnung zwischen Müllbergen, überquellende Briefkästen, unangenehme Gerüche, Ungezieferbefall – diese Dinge werden üblicherweise mit dem so genannten Messie-Syndrom in Verbindung gebracht.

Angehörige, Vermieter, Fachkräfte der Beratungsstellen und sozialer Dienste sind oftmals genauso wie die Betroffenen selbst mit den zugrunde liegenden Ursachen und den sich daraus ergebenden Problemen konfrontiert: Drohender Wohnungsverlust, Scham, Wut, soziale Isolation…

Das Gesundheitsamt für den Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab und die Stadt Weiden hat das Thema „Vermüllung & Desorganisiertes Wohnen – Messie Syndrom“ aufgegriffen und einen Vortrag dazu organisiert:

Zeit: Donnertag, 10.10.2019 von 9:30-12:30

Ort: Postkeller – Leuchtenberger Str. 66, Weiden

Der Referent, Herr Wedigo von Wedel vom H-Team e.V., arbeitet seit vielen Jahren mit Betroffenen in München und wird auf Formen und Ursachen des desorganisierten Wohnens, Unterstützungsmöglichkeiten, Grenzen der Hilfe sowie rechtliche Rahmenbedingungen eingehen.

Eingeladen sind sowohl Fachkräfte als auch Betroffene, Menschen aus deren Umfeld und anderweitig Interessierte. Zur besseren Planung bittet das Gesundheitsamt um Voranmeldung unter der Rufnummer 09602/79-6180 oder per E-Mail an ASauer2@neustadt.de.

Außerdem bietet das Gesundheitsamt einen „Offenen Beratungsnachmittag“ an:

Zeit: Donnerstag, 10.10.2019, 14.00 – 16.00 Uhr

Ort: Gesundheitsamt (Maistraße 7-9, Weiden, 2.Stock)

Die Fachkräfte des Sozialdienstes stellen in lockerer Atmosphäre ihre Angebote im Bereich der Beratung und Gesundheitsförderung vor. Interessierte haben die Möglichkeit, sich unverbindlich über die Tätigkeitsfelder der Sozialpädagoginnen am Gesundheitsamt und das Hilfesystem vor Ort zu informieren. Außerdem steht während der gesamten Zeit der Referent Herr von Wedel für konkrete Fragen zum Thema „Messie-Syndrom“ zur Verfügung.

Keine Kommentare mehr möglich