Alle Events im Oberpfälzer Wald

Feb
7
Do
Beratung: Gewährung von Hilfe zur Pflege sowie Eingliederungshilfe @ Neues Rathaus im Ratsstüberl (2.Stock)
Feb 7 2019 um 9:00 – Feb 7 2020 um 12:00
Beratung: Gewährung von Hilfe zur Pflege sowie Eingliederungshilfe @ Neues Rathaus im Ratsstüberl (2.Stock)

Der Bezirk Oberpfalz wird am Donnerstag, den 07.02.2019 im Neuen Rathaus im Ratsstüberl (2.Stock) eine Beratung für alle Fragen rund um die Gewährung von Hilfe zur Pflege sowie Eingliederungshilfe anbieten. Frau Hecht wird von 09.00 bis 12.00 Uhr Ihre Ansprechpartnerin sein.

Terminvereinbarungen sind vorab unter der Nummer 0941-9100-2160 oder 2161 bzw. per Mail unter beratungsstelle@bezirk-oberpfalz.de möglich.

Beratungen werden in der Regel zwei Mal im Monat angeboten. Die nächsten Termine finden statt am 27.02.2019, 07.03.2019 und 27.03.2019.

Feb
22
Fr
Dezentrale Energiewende gegen die Monstertrasse: Infoabende, Demo und Podiumsdiskussionen
Feb 22 – Feb 26 ganztägig
Dezentrale Energiewende gegen die Monstertrasse: Infoabende, Demo und Podiumsdiskussionen

Neustadt/WN. Die Bürgerinitiative NEW/WEN für eine dezentrale Energiewende gegen die Monstertrasse ist überzeugt. „Die Zeit für die Verhinderung des unsäglichen Stromtrassenbaus schreitet voran“. Die Bürgerinitiative NEW/WEN plant Vorträge, Demos organisiert Diskussionsrunden. In einer Pressemitteilung gibt sie die Termine bekannt. 

„Die Zeit für die Verhinderung des unsäglichen Stromtrassenbaus schreitet voran. Es liegt an uns Bürgern, zu handeln und den Politikern zu sagen, wohin der Weg einer Energiewende gehen muss. Viele Menschen und noch mehr Politiker haben das Wort „Wende“ in Energiewende noch nicht verstanden. Nicht, wenn ich fünf neue Stromautobahnen durchs Land treibe, beginnt die Energiewende, sondern wenn ich die Energiequellen von fossil auf erneuerbar umstelle. Dass das funktioniert, beweisen immer wieder neutrale Studien bekannter Wissenschaftler. Es muss in
unserem Interesse sein, künftigen Generationen eine vernünftige Lebensgrundlage zu hinterlassen. Was hilft es denn, massiv gegen Windkraft mit ihren sicherlich weit sichtbaren Masten und Flügeln vorzugehen, wenn in ein paar Jahrzehnten unser Wald aufgrund des immer schlimmer werdenden Klimawandels zerstört ist.

Windräder kann man relativ leicht mit anderen Energieformen ersetzen, wenn die Technik es hergibt. Windräder und Solaranlagen sind sehr gut rückbaubar, Erdkabel bleiben ewig im Boden, die gräbt niemand mehr aus. Akzeptanz für die Erneuerbaren verhindert auch sinnlose Trassen! Der Klimawandel verstärkt sich mit dem Bau der Stromautobahnen, weil dadurch die dringend benötigte Energiewende weiter hinausgezögert wird. Es wird weiter äußerst schädlicher Braunkohlenstrom eingespeist, von Wende keine Spur. Für uns erübrigt sich eine Diskussion, ob die Trasse mitten durch unser Oberpfälzer Land oder an der Autobahn entlangführt. Wwas aus technischen Gründen sowieso nicht funktionieren wird.

Der Neustädter Landrat Meier will einen Beweis, dass die Trasse nicht gebraucht wird. Wo ist der unabhängige Beweis, dass sie gebraucht wird? Wenn beim Aufstellen der Netzentwicklungspläne mittels vorher vom Netzbetreiber entwickelter Berechnungen keine einzige Option ohne große Stromtrassen erscheint, weiß man sofort, dass eine Energiewende nicht gewollt ist. Die braucht nämlich keine Stromautobahnen. Wie kann eine Netzplanung als gesetzlich abgesegnet angesehen werden, wenn sie übergeordnetes Völkerrecht verletzt? Es ist eine Selbstbedienung am Geldbeutel der Bürgerinnen und Bürger durch private ausländische Firmen.

Angebracht wäre eine Sondersitzung des Neustädter Kreisrates ähnlich wie in Wunsiedel mit Rechtsanwalt und Fachleuten zu diesem Thema. Die Bürgerinitiative will deshalb die Bevölkerung weiter aufklären und mehrere Termine bekannt geben.

SüdOstLink – Trassenbegehung, Demo, Info-Versammlung

Am Samstag, 16.02.2019 wird in Trebsau, Pirkerstraße, um 11 Uhr das wahre Ausmaß des Süd-Ost-Links als 1:1-Modell dargestellt. Das ist für alle gedacht, die bisher noch von einem angeblich kleinen Kabelgraben ausgegangen sind. Am Freitag, 22.02.2019 findet ab 15 Uhr am Ende des Hopfenweges in Weiden-Ost eine kurze Trassenbegehung statt. Anschließend wird
es eine Diskussion in der Gaststätte Almrausch geben. Veranstalter ist die CSU Weiden-Ost. Samstag, 23.02.2019 findet um 11 Uhr eine Demo in Neustadt auf dem Stadtplatz statt. Thema: Eine Kriegserklärung an die Stromkunden, das Ende der Energiewende, NABEG: Die Entrechtung der Bürger.

Ein besonderes Ereignis präsentiert die Freie Wähler Kreisgruppe Neustadt am 26.02.2019 um 19:00 Uhr in der Stadthalle Neustadt: Es ist ihr gelungen, die bekannte Energieexpertin Prof. Claudia Kemfert aus Berlin zu engagieren. Frau Prof. Kemfert wird uns allen und vor allem den Politikern erklären, wie eine Energiewende auszusehen hat. Dazu ergeht sehr herzliche Einladung. 

Einwendungen gegen Bundesfachplanung

Seit 13.02.2019 besteht die Möglichkeit, Einwendungen gegen die Bundesfachplanung einzureichen. Das kann man online unter www.netzausbau.de/beteiligung5-c machen, oder die Pläne im Rathaus in Weiden anschauen und auch dort einwenden. Es geht hierbei um den gesamten 1km breiten Korridor, nicht nur auf der Vorzugstrasse, sondern auch auf der Alternativtrasse.

Einwenden können alle Bürger, da alle von den massiven Kosten in Form der Netzentgeltebetroffen sein werden, einschließlich der gesundheitlichen Auswirkungen und der Zerstörung der Natur. Letzter Termin ist der 12.04.2019. Nur wer eine Einwendung schreibt, ist später im Erörterungsverfahren eingeladen. Diese Information zu Einwendungen müsste zwingend durch die Bundesnetzagentur und die beteiligten Kommunen erfolgen. Sollen unsere Rechte wieder einmal in der Schublade verschwinden?

Wir gehen davon aus, dass die Belange des Naturschutzes von den Naturschutzverbänden in ihrer Zuständigkeit im Rahmen des Einwendungs- und Erörterungsverfahrens ausführlich und kompetent vertreten werden. Die Untere Naturschutzbehörde sehen wir als weisungsgebundene Behörde des Landratsamtes in der Pflicht, die für den Naturschutz erforderlichen Argumente im Rahmen des Verfahrens vorzubringen. Von Landrat und Oberbürgermeister erwarten wir, dass sie für Landkreis und Stadt effektiven Rechtsbeistand holen. Klagebereite Grundstückseigentümer gilt es mit Spenden für eine Klagegemeinschaft zu unterstützen.

Die Bürgerinitiative wird stichpunktartig Vorschläge für Einwendungen auf ihre HP www.newgegendietrasse.de stellen.“

Feb
27
Mi
Beratung für Existenzgründer und Jungunternehmer @ Rathaus Weiden
Feb 27 ganztägig
Beratung für Existenzgründer und Jungunternehmer @ Rathaus Weiden

Für viele Existenzgründer und Jungunternehmer gestaltet sich der Weg zu einer erfolgreichen Selbständigkeit steinig und schwer – weil es an Kontakten mangelt und guter Rat oft teuer ist. Existenzgründer können sich jeden letzten Mittwoch im Monat in der Stadtverwaltung informieren.

Gemeinsam mit der Hans Lindner Stiftung bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Weiden Existenzgründern, Jungunternehmern und Betriebsnachfolgern kostenfreie Unterstützung in Form eines Beratertages an. Am 27.02.2019 haben Interessenten die Möglichkeit, sich im Rathaus in Weiden, Zimmer-Nr. 2.64 umfassend von den Experten der Hans Lindner Stiftung unterstützen zu lassen.

Die Berater helfen bei der Erstellung eines Businessplanes, der Umsatz- und Ertragsplanung sowie einer geeigneten Finanzierung. Tatsächlich stellen Bund, Länder und EU zahlreiche Fördermittel für Unternehmen zur Verfügung – einen Überblick zu gewinnen, ist jedoch schwierig. Die Berater der gemeinnützigen Stiftung aus Arnstorf helfen dabei, für jeden Betrieb die optimale Förderung zu finden.

Da es sich um Einzelgespräche handelt, ist eine vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 09 41 / 9 10 38- 95 oder unter info@hans-lindner-stiftung.de notwendig. Weitere Infos unter www.hans-lindner-stiftung.de.

Beratung vom Bezirk zur Gewährung von Hilfe und Pflege u. Eingleiderungshilfe
Feb 27 um 9:00 – 12:00
Beratung vom Bezirk zur Gewährung von Hilfe und Pflege u. Eingleiderungshilfe

Der Bezirk Oberpfalz wird am Donnerstag, den 27.02.2019 im Neuen Rathaus im Kleinen Sitzungssaal (1. Stock) wieder eine Beratung für alle Fragen rund um die Gewährung von Hilfe zur Pflege sowie Eingliederungshilfe  anbieten.

Frau Hecht wird von 09.00 bis 12.00 Uhr Ihre Ansprechpartnerin sein.

Terminvereinbarungen sind vorab unter der Nummer 0941-9100-2160 oder 2161 bzw. per Mail unter beratungsstelle@bezirk-oberpfalz.de möglich.

Beratungen werden in der Regel zwei Mal im Monat angeboten. Die nächsten Termine finden statt am  07.03.2019,  27.03.2019 und 04.04.2019..

Mrz
1
Fr
Vereinspauschale 2019 jetzt beantragen
Mrz 1 ganztägig
Vereinspauschale 2019 jetzt beantragen

Die Sportvereine im Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab können im Jahr 2019 wieder öffentliche Zuschüsse bekommen. Dafür ist ein Antrag auf Gewährung einer Vereinspauschale zu stellen.

Das notwendige Formblatt auf der Homepage (www.neustadt.de, Startseite – Beratung & Bürgerservice – Formulare – V – Vereinspauschale Antrag) zum Download zur Verfügung. Außerdem ist das Formblatt beim Landratsamt, Stadtplatz 36, 1. Stock, Zimmer-Nr. A 108 erhältlich und kann unter der Telefonnummer 09602/79-2130 oder per E-Mail unter sproessl@neustadt.de angefordert werden.

Die Antragsfrist (Ausschlussfrist) ist der 01. März 2019 und ist strikt einzuhalten. Später eingehende Anträge können nicht mehr angenommen werden.

Wann, Wie, Warum – Fasten nach Hildegard von Bingen @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße
Mrz 1 um 14:00 – Mrz 10 um 15:00
Wann, Wie, Warum - Fasten nach Hildegard von Bingen @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße | Waldsassen | Bayern | Deutschland

Am Einführungstag (Freitag, 09.02.2018) erklärt  Ihnen unsere Hildegard-Expertin Johanna Eisner, wann die beste Zeit ist zu fasten und wie das Fasten funktioniert bzw. warum Fasten nach Hildegard von Bingen so gesund ist. Sie beantwortet Ihnen an diesem Tag alle Fragen, die Sie zu diesem Thema haben.

Am Einführungstag (Freitag, 01.03.2019) erklärt Ihnen unsere Hildegard-Expertin Johanna Eisner, wann die beste Zeit ist zu fasten und wie das Fasten funktioniert bzw. warum Fasten nach Hildegard von Bingen so gesund ist. Sie beantwortet Ihnen an diesem Tag alle Fragen, die Sie zu diesem Thema haben.

 

Das eigentliche Fasten beginnt dann am Aschermittwoch (06.03.2019) mit unserer Kräuterführerin und Ernährungsfachkraft Sabine Stengel, die diese Methode schon einige male praktizierte. Während dieser fünf Tage werden Sie von Sabine Stengel begleitet. Desweiteren stellt Sie bewährte Fastenmittel wie Kräutersuppe, Herzwein, Galgant, Maronenhonig und andere Hildegardprodukte vor, die Sie dann auch gemeinsam zu sich nehmen. Dazu wird Dinkelbrot und zum Fastenbrechen ein Bratapfel gereicht.

 

Leitung: Sabine Stengel, Kräuterführerin, Hauswirtschafterin und Ernährungsfachkraft, Johanna Eisner, Hildegard-Expertin und Hauswirtschaftsmeisterin,

Zielgruppe: offen

Termine:

Einführungstag: Fr., 01.03.2019, 14:00-17:00 Uhr

Fastentage: von Mi., 06.03.2019 – So., 10.03.2019, jeweils von 13:00-15:00

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Anmeldeschluss: 22.02.2019

Anmeldung unter Tel.: 09632/9200-44

Buchung und Abrechnung einer Übernachtung im Haus St. Joseph ist über uns möglich.

 

Mrz
12
Di
VHS Vohenstrauß: Hochzeitsstyling Infoabend @ VHS Vohenstrauß
Mrz 12 um 18:30 – 19:30

Dienstag, 12. März: 18.30 bis 19.30 Uhr , Daniel Schmucker, Gebühr 8 Euro.

Phantastisch Aussehen und Strahlen vor Glück möchte man am Hochzeitstag als Braut. Neben dem Brautkleid und den Accessoires wird der Wedding-Look gekrönt durch eine perfekte Brautfrisur und dem passenden Make-up.

Bei dem Infoabend erfahren Sie welche Trends auf Sie warten und wie Sie sich in Sachen Haare am besten auf den schönsten Tag im Leben vorbereiten.
Es werden verschiedene Hochzeitsfrisuren inkl. Make-up Vorschläge vorgestellt. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und erläutern auch den Ablauf unseres Heimservices.

Mrz
14
Do
VHS Vohenstrauß: Ohrakupunktur und Chinesische Medizin bei Heuschnupfen, Allergien, Hauterkrankungen @ VHS Vohenstrauß
Mrz 14 um 19:00 – 20:00

Donnerstag, 14. März: 19 bis 20 Uhr „Ohrakupunktur und Chinesische Medizin bei Heuschnupfen, Allergien, Hauterkrankungen“, Andrea Kiehl, Gebühr 9 Euro. VHS,Wernbergerstr. 12

Bei Pollenallergie, Neurodermitis, Psoriasis, Akne, Nahrungsmittelallergie sind aus schulmedizinischer Sicht die Vorgänge im Körper bekannt. Darüber hinaus werden diese Erkrankungen in der Chinesischen Medizin unter anderen Aspekten betrachtet. Eine wesentliche Rolle spielt hier der individuelle, ganze Mensch mit seinen Schwächen und schädigenden Faktoren (Ernährungsfehler, Leere- o. Füllezustände). Sie erfahren eine andere Sichtweise und Korrekturmöglichkeit in Bezug auf diese Erkrankungen.

Mrz
15
Fr
Freilandmuseum Neusath-Perschen: Obstbaumschnittkurs mit Agnes Feuerer @ Freilandmuseum Neusath Perschen
Mrz 15 um 19:00 – Mrz 16 um 12:00
Freilandmuseum Neusath-Perschen: Obstbaumschnittkurs mit Agnes Feuerer @ Freilandmuseum Neusath Perschen

Obstbäume zu pflegen ist recht einfach. Mit bewussten Schnitten und der richtigen Technik werden sie noch ertragreicher und gesünder. Der Kurs findet in zwei Teilen statt. Der erste Teil „Theorie“ beginnt am 15.03.19 um 19:00 Uhr.

Der zweite Teil „Praxis“ findet am 16.03.19 von 09:00 – 12:00 Uhr statt. Bitte eine Baumschere und wetterfeste Kleidung mitbringen. Die Kosten für den Kurs betragen 10€. Anmeldung unter 09433 2442-0 oder freilandmuseum@bezirk-oberpfalz.de.

Mrz
16
Sa
VHS Vohenstrauß: Meine persönliche Heldenreise @ VHS Vohenstrauß
Mrz 16 um 10:00 – 13:30

Samstag, 16. März: 10 bis 13.30 Uhr „Meine persönliche Heldenreise“, Christine Stöckl, Gebühr 25 Euro. VHS, Wernbergerstr. 12
Willkommen zu deiner persönlichen Heldenreise… Hier beginnt dein Abenteuer!

Ein kreativer und intensiver Selbsterfahrungskurs zur Persönlichkeitsentwicklung der tiefen Einblick ins eigene Leben gewährt und durch intensives Eintauchen in innere Erlebniswelten Kraft gibt und Mut macht für weitere Schritte im Leben.

In jedem Menschen steckt ein Teil, der etwas erreichen möchte in seinem Leben. Eine Kraft die ja sagt, nach vorne blickt und Veränderung als Chance begreift.
Ein anderer einen Teil in uns schätzt das Gewohnte, die Bequemlichkeit und Sicherheit im Leben.

In diesem Selbsterfahrungsprozess entdecken die Teilnehmer ihren eigenen individuellen Mechanismus wie sie mit Veränderungen in ihrem Leben besser umgehen. Es gibt keine größere Kraft als die Sehnsüchte der Seele.