Alle Events im Oberpfälzer Wald

Jun
7
Fr
„Wilde Tage“ im ersten Park für essbare Wildpflanzen @ Burgruine Waldeck
Jun 7 um 10:00 – Jun 10 um 17:00

Spannendes Programm vom 7. bis 10. Juni bei der Burgruine Waldeck

Die „Waldecker Wilden Tage“ vom 7. bis 10. Juni feiern das einjährige Bestehen des deutschlandweit bisher einzigen Parks für essbare Wildpflanzen. Neben Fachkongressen stehen in Waldeck auch viele öffentliche Veranstaltungen und Führungen auf dem Programm. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die Schätze der Natur mit allen Sinnen zu erleben, Neues zu lernen und Vergessenes wieder zu entdecken.EWILPA Waldeck

Seit Anbeginn der Menschheit bildeten essbare Wildpflanzen eine essentielle Lebensgrundlage. Leider ging das altbewährte Wissen fast gänzlich verloren. Der bundesweit erste Essbare Wildpflanzenpark (EWILPA), der 2018 in Waldeck bei Kemnath eröffnet wurde, hält dagegen – als Bildungsstätte und vor allem als Refugium und wertvoller Lebensraum für heimische Pflanzen- und Tierarten. Am Pfingstwochenende 2019 dreht sich dort – bei einer Veranstaltungsserie anlässlich des Jubiläums – alles um essbare Wildpflanzen.

Probieren erlaubt

„EWILPA: sehen, fühlen, schmecken“ – so heißt nur eine der Veranstaltungen bei den „Waldecker Wilden Tagen“. An vier Tagen, vom 7. bis 10. Juni, können Interessierte bei verschiedenen geführten Wanderungen, Vorträgen, Seminaren oder Tagesworkshops in die Welt der Wildpflanzen eintauchen. Auch für Kinder ist einiges geboten, z.B. eine spannende Rallye. Den Abschluss bildet ein Gottesdienst mit Flurprozession.

Unter www.naturerlebnis-akademie.de ist das vollständige Rahmenprogramm mit allen Details und Uhrzeiten aufgeführt. Tickets für die einzelnen Seminare können dort ebenfalls im Onlineshop bestellt werden. Da nur eine beschränkte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist es ratsam, zeitig zu reservieren. Träger der Wilden Tage sind die Stadt Kemnath, der Naturpark Steinwald, die EWILPA-Stiftung, das Hotel Hollerhöfe und die Naturerlebnis Akademie.

Einzigartig in Deutschland

Der EWILPA wurde von Dr. Markus Strauß, Begründer der Stiftung Essbare Wildpflanzenparks und anerkannter Experte seines Fachs, ins Leben gerufen und dank der Unterstützung durch die Stadt Kemnath, zahlreicher Fachkräfte und ehrenamtlicher Helfer im Juni 2018 als erste Anlage seiner Art eröffnet. Die in der Natur bereits vorhandene Vegetation wurde in die Gestaltung mit einbezogen und durch die Pflanzung von weiteren Wildfrucht-Hecken, Alleen, Baumhainen und Flächen mit Wildkräutern ergänzt.

13 „wilde“ Stationen mit informativen Schautafeln sind entlang eines rund fünf Kilometer langen Wanderweges entstanden. Von den Feuchtwiesen in der Aue bis hinauf zu den trockenen Felshängen an der Burgruine bietet sich den Entdeckern und Sammlern eine Vielfalt an gesunden und schmackhaften Wildpflanzen.

Wildes Super Food

Wildpflanzen sind echtes Super Food – wilde Kräuter, Blüten, Beeren, Früchte und Nüsse enthalten deutlich mehr Vitalstoffe als kultivierte Sorten und weisen neben Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen auch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe wie ätherische Öle, Bitterstoffe oder Antioxidantien auf. Doch der „wilde“ Park bietet neben einem natürlichen und kulinarischen Erlebnis für Menschen vor allem auch der Pflanzen- und Tierwelt ein Rückzugsgebiet mit paradiesischer Artenvielfalt.

Mehr Details zum Park und den ganzjährigen Kursen und Veranstaltungsangeboten sind unter www.ewilpa.net und www.naturerlebnis-akademie.de zu finden.

Jul
15
Mo
Schmerzbewältigungsprogramm für Senioren @ Klinikum Nordoberpfalz
Jul 15 ganztägig
Schmerzbewältigungsprogramm für Senioren @ Klinikum Nordoberpfalz

Die Eigenkompetenz des Patienten im Umgang mit der Schmerzerkrankung fördern und Hilfe zur Selbsthilfe bieten – darum geht es beim Seniorenprogramm an der Schmerztagesklinik am Klinikum Weiden. Zielgruppe sind dabei ältere Schmerzpatienten mit schmerz- und krankheitsbedingten Einschränkungen, für die ein mehrwöchiges werktägliches Intensivprogramm körperlich zu belastend wäre.

Daher erfolgt die multimodale Behandlung über einen Zeitraum von zwölf Wochen jeweils am Dienstag (7:45 Uhr – 15 Uhr) und am Donnerstag (7:45 Uhr – 13 Uhr) durch verschiedene Therapeuten nach einem festen Stundenplan mit Einzel- und Gruppentherapieelementen. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf geistig und körperlich aktivierenden Maßnahmen. Die einzelnen Therapiemodule sind aufeinander abgestimmt und bauen inhaltlich aufeinander auf. Zentrales Anliegen ist die Förderung der Eigenkompetenz der älteren Patienten im Umgang mit der Schmerzerkrankung und die Erweiterung des sozialen und körperlichen Radius. Die Erarbeitung von individuellen Heimprogrammen ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Das nächste Senioren-Programm startet am Dienstag, 05.07.19. Eine Anmeldung zur ausführlichen Erstvorstellung mit Anamnese und Untersuchung ist bereits jetzt täglich zwischen 8 und 16 Uhr (freitags 8 bis 14 Uhr) im Sekretariat der Schmerztagesklinik unter der Nummer 0961/303-3242 möglich, um schließlich bei entsprechender Eignung die Teilnahme am Programm zu vereinbaren.

 

Nov
7
Do
Kochen und Backen nach Hildegard von Bingen @ Schulküche im Kloster Waldsassen, Eingang über Brauhausstraße
Nov 7 um 16:00 – 19:00
Kochen und Backen nach Hildegard von Bingen @ Schulküche im Kloster Waldsassen, Eingang über Brauhausstraße

Mit der Kräuterführerin Anita Nacke lernen Sie einiges über die Naturheilkunde nach Hildegard von Bingen. Sie wird mit den Teilnehmern aus Produkten nach Hildegard von Bingen, wie Dinkel, Galgant und Bertram nicht nur ein Brot und einen leckeren Kuchen backen, sondern auch aus Fleisch ein Gericht mit Kräutern zaubern. Genießen und Schmecken Sie die Kraft der Kräuter.

 

Leitung: Anita Nacke, Erzieherin, Erlebnispädagogin und –therapeutin, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), zertifizierte Kräuterführerin

Zielgruppe: Erwachsene

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Anmeldeschluss: 30.10.2019

Anmeldung unter Tel.: 09632/9200-44

Nov
17
So
Das „Besondere Frühstück“ nach Hildegard von Bingen @ Gästehaus St. Joseph
Nov 17 um 9:00 – 11:00
Das "Besondere Frühstück" nach Hildegard von Bingen @ Gästehaus St. Joseph | Waldsassen | Bayern | Deutschland

Wer sowohl gesund und ausgewogen, als auch nach den Lehren von Hildegard von Bingen in den Tag starten möchte, der ist beim „Besonderen Frühstück“ genau richtig. Johanna Eisner zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Frühstück mithilfe von Kräutern und Gewürzen nach Hildegard von Bingen aufwerten und so Energie für den ganzen Tag daraus schöpfen können.

 

Leitung: Umweltstation Abtei Waldsassen in Zusammenarbeit mit der Zisterzienserinnenabtei Waldsassen und Johanna Eisner, Hildegard-Expertin

Zielgruppe: offen

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Anmeldeschluss: 11.11.2019

Anmeldung unter Tel.: 09632/9200-44