Alle Events im Oberpfälzer Wald

Dez
11
Di
Generalversammlung des KFZ-Fachverein Weiden @ Handwerkerhaus Weiden
Dez 11 um 19:00
Generalversammlung des KFZ-Fachverein Weiden @ Handwerkerhaus Weiden

Der KFZ-Fachverein Weiden und Nördliche Oberpfalz lädt am Dienstag, 11. Dezember zur Generalversammlung ein. Die Versammlung mit Neuwahlen und Ehrungen beginnt um 19 Uhr und findet im Handwerkerhaus, Bismarckstraße 1 in Weiden statt.

Außerdem wird der Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Oberpfalz Nord Herbert Putzer an diesem über die Krebshilfe und Sofortmaßnahmen des BRK informieren.

Dez
19
Mi
Kostenlose Beratung für Existenzgründer und Jungunternehmer
Dez 19 ganztägig

Weiden. Die Hans Lindner Stiftung veranstaltet in Weiden einen kostenlosen Beratertag für Existenzgründer und Jungunternehmer.

Für viele Existenzgründer und Jungunternehmer gestaltet sich der Weg zu einer erfolgreichen Selbständigkeit steinig und schwer – weil es an Kontakten mangelt und guter Rat oft teuer ist. Existenzgründer können sich jeden letzten Mittwoch im Monat in der Stadtverwaltung informieren. Gemeinsam mit der Hans Lindner Stiftung bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Weiden Existenzgründern, Jungunternehmern und Betriebsnachfolgern kostenfreie Unterstützung in Form eines Beratertages an.

Am 28. Februar haben Interessenten die Möglichkeit, sich im Rathaus in Weiden, Zimmer-Nr. 2.64 umfassend von den Experten der Hans Lindner Stiftung unterstützen zu lassen. Die Berater helfen bei der Erstellung eines Businessplanes, der Umsatz- und Ertragsplanung sowie einer geeigneten Finanzierung. Tatsächlich stellen Bund, Länder und EU zahlreiche Fördermittel für Unternehmen zur Verfügung – einen Überblick zu gewinnen, ist jedoch schwierig. Die Berater der gemeinnützigen Stiftung aus Arnstorf helfen dabei, für jeden Betrieb die optimale Förderung zu finden.

Voranmeldung notwendig

Da es sich um Einzelgespräche handelt, ist eine vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 09 41 / 9 10 38- 95 oder unter info@hans-lindner-stiftung.de notwendig. Weitere Infos unter www.hans-lindner-stiftung.de.

Jan
16
Mi
Überschwemmungsgebiete rund um Kemnath @ Mehrzweckhalle Kemnath
Jan 16 um 16:00

Das Landratsamt Tirschenreuth lädt mit Unterstützung durch das Wasserwirtschaftsamt Weiden zu einer Informationsveranstaltung in Kemnath ein. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Immenreuth und Kulmain und der Stadt Kemnath sollen über das Vorhaben der vorläufigen Sicherung des Überschwemmungsgebietes an Flötzbach, Fallbach und Schirnitzbach im Landkreis Tirschenreuth informiert werden.

Hierzu stellt das Wasserwirtschaftsamt Weiden die berechneten Pläne und Unterlagen der einzelnen Überschwemmungsgebiete vor und steht für Fragen zur Verfügung. Das Landratsamt Tirschenreuth erklärt die rechtlichen Grundlagen zur vorläufigen Sicherung und einer anschließend im Verfahren durchzuführenden Festsetzung von Überschwemmungsgebieten.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 16.01.2019 um 16 Uhr, im Foyer der Mehrzweckhalle der Stadt Kemnath statt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

Jan
22
Di
BI gegen atomare Anlagen Weiden-Neustadt/WN – Planungssitzung in Weiden @ Weltladen
Jan 22 um 19:00 – 20:00

Beim ersten diesjährigen Treffen am Dienstag, 22.01.2019, will sich die Bürgerinitiative gegen atomare Anlagen Weiden-Neustadt/WN hauptsächlich den Planungen für das erste Halbjahr widmen. Darunter wie alljährlich die Jahrestage zu den Fukushima- und Tschernobyl-Katatstrophen sowie eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit „Ausgestrahlt“ in Weiden zum Thema Endlagersuche.

Der Wackersdorf-Spielfilm, der beim Weidener Kinopublikum sehr großen Anklang fand, soll bei einem Filmabend am 22.02.2019 um 20 Uhr im Kunstverein, Ledererstraße 6, gezeigt werden. Die DVD kommt im Februar auf den Markt.

Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.

THW Weiden – Infoabend @ THW Weiden
Jan 22 um 19:30 – 20:30
THW Weiden - Infoabend @ THW Weiden

Dein THW – werde Teil des Teams!
THW-Infoabend am Dienstag, den 22. Januar 2019, um 19:30 Uhr

Für alle, welche bei künftigen Katastrophen und örtlichen Einsätzen beim Technischen Hilfswerk (THW) mithelfen wollen, beginn in Kürze wieder eine neue Grundausbildung im Ortsverband Weiden. Alle Informationen über die Voraussetzungen, die Ausbildungstermine sowie die Perspektiven in diesem verantwortungsvollen Ehrenamt gibt es im Rahmen eines Infoabends am 22.01.2019 um 19:30 Uhr in der Mooslohstraße 95a in Weiden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, darf sich auch gerne per E-Mail an mitmachen@thw-wen.de an den Ortsverband Weiden wenden!

Jan
23
Mi
Wie viele Sklaven arbeiten eigentlich für uns? @ Mehrgenerationenhaus Mitterteich
Jan 23 um 18:00

Unser Lebensstil, unsere Ess- und Einkaufsgewohnheiten und unsere Einstellungen haben Folgen. Wir beeinflussen damit das Leben von Menschen in Asien oder Afrika genauso wie in Amerika oder Europa.

Der Blick auf Herkunftsländer von Smartphones, T-Shirts, Kaffeebohnen oder Kinderspielzeug lässt nur vermuten, unter welchen Bedingungen sie produziert werden. Wir wollen es noch genauer wissen. Mit Hilfe einer App probieren wir drei der bei uns vorherrschenden Lebensstile oder Konsummilieus aus und sehen uns die jeweiligen Folgen für die Lebenssituationen anderer Menschen an. Anschließend diskutieren wir über Handlungsansätze, wie wir etwas ändern daran können.

Die Aktion eignet sich auch für Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe. Anschaulich thematisiert werden nämlich Zusammenhänge zwischen Globalisierung, Verbraucher-, Wirtschafts- und Umweltpolitik.

Anmeldung bitte bei der VHS Tirschenreuth, Telefon: 09631 88-205 ; Mail: vhs@tirschenreuth.de; oder online www.vhs-tirschenreuth.de.

Jan
24
Do
Informationsveranstaltung für Weiterbildungen zum Techniker @ Staatliche Europa-Berufsschule
Jan 24 um 18:30
Informationsveranstaltung für Weiterbildungen zum Techniker @ Staatliche Europa-Berufsschule

Weiden. Am Donnerstag, den 24.01.2019 um 18:30 Uhr informiert die gemeinnützige Bildungseinrichtung DAA-Technikum über die berufsbegleitenden Fortbildungs-Lehrgänge zum Staatlich geprüften Techniker in fünf verschiedenen Fachrichtungen in der Staatlichen Europa-Berufsschule, Stockerhutweg 52 in Weiden.

Facharbeiter, Gesellen und technische Zeichner der Industrie und des Handwerks aus den Bereichen Elektrotechnik, Datenverarbeitung, Maschinenbau und Metallverarbeitung, Bautechnik (Hoch- und Tiefbau), Holztechnik und Heizungs-/Lüftungs-/Klimatechnik können sich persönlich vor Ort über die Aufstiegsqualifikationen informieren.

Bei der Veranstaltung wird konkret auf folgende Themen eingegangen: Studieninhalte, Samstagsunterricht, Studienablauf und Aufwand, Zulassungsvoraussetzungen, Erwerb der Fachhochschulreife sowie Studienfinanzierung u.a. mit dem neuen „Aufstiegs-BaföG“ und weiteren Förderungsmöglichkeiten. Anwesende können sich auch zu individuellen Fragen und Problemen im Zusammenhang mit einer beruflichen Fortbildung beraten lassen.

Kostenlose ausführliche Informationsunterlagen zu den Lehrgängen sind bei der zentralen Studienberatung des gemeinnützigen DAA-Technikums erhältlich unter  0800 – 245 38 64 (gebührenfrei) oder im Internet unter www.daa-technikum.de.

Jan
31
Do
Kostenfreier AdA-Schein für Unternehmen @ Großer Sitzungssaal, Neues Rathaus
Jan 31 um 18:00
Kostenfreier AdA-Schein für Unternehmen @ Großer Sitzungssaal, Neues Rathaus

Weiden. Zum Ausbilden fehlt in Klein- und Kleinstunternehmen unter 50 Mitarbeitern oft die Zeit oder ein qualifizierter Ausbilder. Jetzt gibt es die Möglichkeit für solche Unternehmer, selbst oder für einen Mitarbeiter kostenfrei den „AdA-Schein“ zu erwerben.

Die Wirtschaftsförderungen der Stadt Weiden sowie des Landkreises Neustadt/WN unterstützen dieses kostenlose Angebot, das die Eckert Schulen auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchführen.

Zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung sind alle interessierten Unternehmen aus der Stadt Weiden und dem Landkreis Neustadt am Donnerstag, 31. Januar 2019 um 18:00 Uhr in den Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses der Stadt Weiden eingeladen.

Ein Referent der Eckert Schulen führt durch den Abend und steht gemeinsam mit den Wirtschaftsförderern der Stadt Weiden und des Landkreises Neustadt für offene Fragen zur Verfügung.

Anmeldung für die Info-Veranstaltung bis 25. Januar an: Regionales Bildungszentrum Eckert GmbH, Max Schobert, Telefon 09621 912 035, max.schobert@eckert-schulen.de.

Zeichen und Siegel im Fairen Handel @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße
Jan 31 um 19:00
Zeichen und Siegel im Fairen Handel @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Fairer Handel – was ist das und warum gibt es ihn überhaupt?

Eine bunte Vielfalt von Zeichen tummelt sich auf Verpackungen in den Weltläden. Das Fairtrade-Siegel ist im Weltladen kaum mehr zu sehen, dafür tauchen neue Siegel auf. Was steht hinter den vielen Zeichen? Welche bilden Fairen Handel ab? Welche stehen für andere Ansätze – und wer kontrolliert auf welcher Grundlage?

Sabine Leistner gibt an diesem Abend eine Einführung in den Fairen Handel und was es bedeutet eine Fair-Trade-Stadt zu werden.

 

Referentin: Sabine Leistner, Leiterin des Weltladens in Regensburg und Bildungsreferentin des Vereins Solidarität in der Einen Welt e. V.

Zielgruppe: offen

 

In Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe Fair-Trade-Stadt Waldsassen

 

Anmeldeschluss: 28.01.2019

Feb
11
Mo
Immer on. Mediennutzung von Jugendlichen heute @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße
Feb 11 um 19:30
Immer on. Mediennutzung von Jugendlichen heute @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Smartphones und somit das Internet sind im Alltag omnipräsent. Die Nutzung wird begleitet von viel Freude an den Vorzügen und Skepsis bezüglich des Datenschutzes, Schutz der Privatsphäre und sonstiger Gefahren.
Für Erwachsene, die mit Kindern zu tun haben, stellen sich folgende Fragen: Wie nutzen Jugendliche Medien und Plattformen wie z.B. Instagram, Snapchat und WhatsApp? Welche Vorteile haben sie dadurch? Welche Probleme können sich dabei ergeben? Worauf müssen wir achten? Wie können wir die Vorteile nutzen und Probleme vermeiden? Wie können wir die Nutzungszeit verringern?

Philipp Reich, Medienpädagoge und Leiter des Jugendmedienzentrums T1, beleuchtet diese Fragen und geht gerne auf individuelle Fragen ein. Sein Plädoyer: „Die Eltern sollten weniger Skepsis gegenüber Medien haben, die Jugendlichen dafür mehr Gefühl dafür bekommen, was noch im Rahmen ist und was darüber hinausgeht.“

Referent: Philipp Reich, Dipl. Sozialpädagoge, Medienpädagoge, Erlebnispädagoge, Leiter des Jugendmedienzentrums T1

Zielgruppe: Interessierte Erwachsene, Eltern, Lehrkräfte