Alle Events im Oberpfälzer Wald

Apr
2
Di
Literaturabend beim Heimatring @ GTV Almrausch Weiden
Apr 2 um 20:00 – 21:00

Am kommenden Dienstag, 02.04.2019, findet um 20 Uhr im Vereinsheim Almhütt’n des GTV Almrausch Weiden, Leuchtenberger Str. 44, 92637 Weiden der „Der Literaturabend des Heimatrings im Rahmen der Weidner Literaturtage 2019“ statt.

Autor Harald Grill liest und erzählt aus seinem Buch „Hinter drei Sonnenaufgängen“. Er war ein Vierteljahr kreuz und quer durch Rumänien, Bulgarien bis in ukrainische Odessa unterwegs. Sein musikalischer Reisebegleiter ist Mike Reisinger. Die Vorstandschaft des Heimatring Weiden freut sich auf Ihr Erscheinen. Eintritt frei.

Apr
11
Do
Märchenstund‘ hat Gold im Mund @ Bibliothekssaal, Abtei Waldsassen
Apr 11 um 20:00
Märchenstund' hat Gold im Mund @ Bibliothekssaal, Abtei Waldsassen

Hw. Frau Äbtissin Laetitia Fech und Herr Bezirkstagsvizepräsident a. D. Ludwig Spreitzer erzählen Märchen: traditionell, in modernen Formen und in Liedern und medialen Darstellungen. Gezeigt wird dies an den Märchen „Hänsel und Gretel“, „Rotkäppchen“ und „Dornröschen“.

 

Referenten: Hw. Äbtissin Laetitia Fech OCist.,  Bezirkstagsvizepräsident a. D. Ludwig Spreitzer

 

Vorherige Anmeldung ist nicht nötig! Kommen Sie einfach vorbei.

Mai
15
Mi
Roman nach einer wahren Begebenheit: Das hungrige Krokodil @ Kloster Speinshart
Mai 15 um 19:00 – 20:00

Speinshart. Am Mittwoch, 15. Mai um 19 Uhr stellt die Schreibtherapeutin und Schriftstellerin Sandra Brökel im Kloster Speinshart ihren Roman „Das hungrige Krokodil“ vor. In dem Familienroman nach einer wahren Begebenheit geht es um den Mut zum Widerstand, um Vertrauen und die menschliche Größe, verzeihen zu können.Sandra_Brökel

Über eigentlich unglaubliche Zufälle gelangten die maschinengeschriebenen Unterlagen des tschechischen Arztes Dr. Pavel Vodák (1920-2002) zu Sandra Brökel. Seine Aufzeichnungen wurden schließlich die Grundlage ihres Romans, der die Zeit vom Zweiten Weltkrieg über den Prager Frühling bis zum Fall des Eisernen Vorhangs 1989 umspannt. Hautnah erlebt darin der Sohn einer deutschen Mutter die Gräueltaten der Nazis, die Härte der neuen Machthaber, aber auch den Neuanfang im Land der ehemaligen Täter.

Sandra Brökel, geboren im Dezember 1972 in Arnsberg, arbeitet als Schreibtherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie, Schwerpunkt Trauer, Depression und akute Krisen. Besonders fasziniert sie die schreibtherapeutische Aufarbeitung von Lebensgeschichten.

Die Veranstaltung im Musiksaal beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten erbeten.UMSCHLAG-Brökel-Das_hungrige_Krokodil-DRUCK-1