Alle Events im Oberpfälzer Wald

Nov
17
Sa
Malkreisausstellung im Museumcafé Mitterteich @ Museumscafé Mitterteich
Nov 17 – Dez 16 ganztägig

Die Künstler vom Malkreis Mitterteich stellen heuer zum zweiten Mal ihre abwechslungsreichen Arbeiten im Museumscafé Mitterteich aus.

Nov
30
Fr
Ausstellung “Die Puppenklinik” @ Museum Mitterteich
Nov 30 2018 – Jan 13 2019 ganztägig

Seit 38 Jahren kuriert Christa Mühlbauer mit erfahrener Hand die Verletzungen von Puppen und Plüschtieren. Zu sehen sind Puppen von alt bis neu.

Warten aufs Christkind – Ausstellung über Adventskalender @ Kloster Speinshart
Nov 30 um 13:30 – Dez 23 um 17:00

Speinshart. Am Freitag, 30. November wird im Kloster Speinshart um 19 Uhr eine Ausstellung zur Geschichte des Adventskalender eröffnet. Die Exponate sind Eigentum von Esther Gajek (Regensburg), die bei dieser Gelegenheit selbst durch die Ausstellung führen wird.

Ausstellung über Adventkalender Speinshart

In der Ausstellung können sich die Besucher die Entwicklung des Adventskalenders ansehen.

„Wie lange dauert es noch bis Weihnachten?“ „Wie oft müssen wir schlafen, damit wir die Geschenke bekommen?“ So fragen Kinder seit über 150 Jahren. Um 1850 entwickelte sich das Weihnachtsfest neben dem kirchlichen Hochfest auch zu einem Fest in den Bürgerstuben – mit der Bescherung unter dem Weihnachtsbaum als Höhepunkt.

Die Erwartung der Jungen und Mädchen wuchs, der Bedarf für ein Zählinstrument zu diesem Anlass war geboren. Zunächst bastelten Mütter und Väter ihren ungeduldigen Kindern selbst Adventskalender: Sie steckten 24 Kerzen auf einen großen Kranz, hängten 24 Fähnchen auf einen kleinen Baum oder – in der einfachsten Form – malten 24 Kreidestriche an die Zimmertüre.

Anfang des 20. Jahrhunderts griffen Verlage die Idee einer Zählhilfe für die Adventstage auf. Die Ausstellung geht dieser Entwicklung des Adventskalenders nach: von einfachen, selbstgebastelten Formen um 1850 über aufwendig hergestellte Ausgaben der ersten Jahrzehnte bis zu den vielen Varianten der letzten Jahren.

Die Ausstellung wird am 30. November im Oberen Konventgang eröffnet und ist bis einschließlich 23. Dezember an allen Sonn- und Feiertagen zwischen 13.30 und 17 Uhr zugänglich. Außerhalb dieser Zeiten ist eine Besichtigung gerne auch auf Anfrage (09645/601 93 601) möglich. Der Eintritt ist frei.

Bilder: Esther Gajek 

Ausstellung über Adventkalender Speinshart

Dez
4
Di
Vernissage “Tanz auf dem Vulkan” von Peter Klein @ Vulkanerlebnis Parkstein
Dez 4 ganztägig
Vernissage "Tanz auf dem Vulkan" von Peter Klein @ Vulkanerlebnis Parkstein

Dass man etwas ganz besonderes erwarten darf, verspricht schon der Titel der Fotoausstellung: “Tanz auf dem Vulkan”. 

Diese Ausstellung ist eine der zahlreichen Höhepunkte der 1. Vulkanweihnacht rund ums Landrichterschloss.

Die Ausstellung kann noch bis 09. Dezember 2018 zu den Öffnungszeiten des Vulkanerlebnis Parkstein besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Dez
5
Mi
Nikolausdienst der Jugendblaskapelle
Dez 5 – Dez 6 ganztägig
Nikolausdienst der Jugendblaskapelle @ Parkstein | Bayern | Deutschland

Auch in diesem Jahr bieten Mitglieder der Jugendblaskapelle Parkstein wieder einen Nikolausdienst an. Am 5. und 6. Dezember besucht dieser die Familien im Ort.

Anmeldungen sind ab sofort bei Marion Ermer unter 09602/5177 oder per E-Mail an marion1265@t-online.de möglich.

Über den Tellerrand – oder Der fromme Eremit @ Kunstverein Weiden
Dez 5 ganztägig

Zum 13. Mal lädt der Kunstverein Weiden unter dem programmatischen Label Passt zu seiner alljährlichen Mitgliederausstellung ein. Der besondere Charme einer Passt-Ausstellung liegt vor allem an der juryfreien Zulassung, die große Überraschungen und Kontraste erlaubt. Die Eröffnung findet am 30.11.2018 um 20 Uhr statt. 

Über den Tellerrand

Heuer werden rund 30 Personen über das Thema Rückzug und Weltoffenheit reflektieren, dies auch mit einem Verweis auf das regionale Eremitentum in den Gestalten des Arsenius Graf vom Koppelberg bei Luhe/Wildenau oder des Außenseiters Max Bresele aus Uckersdorf.

Das Überraschungsmoment ist darin begründet, dass es sich beim Kunstverein Weiden um keine Intressensgemeinschaft von Künstler/innen für Künstler/innen handelt, der KV Weiden ist
vielmehr eine Vermittlungs-Einrichtung für zeitgenössische Kunst, die die Momente Bildung, Förderung und Information in den Vordergrund stellt.

Wenn es hier Passt heißt, dann ist daher nicht die künstlerische Professionalität das Kriterium. Entscheidend ist die Einstellung zur Kunst, die Toleranz gegenüber dem Fremden und die Freude am Miteinander, dies erhält hier eine Plattform, die alle Formen kreativen Ausdrucks und Vermögens reiz- und geistvoll integriert.

Damit will der Kunstverein nicht zuletzt auch im 25. Jahr seines Bestehens Werbung für neue Mitglieder machen.

Die große Südtiroler Weihnacht @ Neustadt a. d. Waldnaab, Stadthalle
Dez 5 um 17:00
Die große Südtiroler Weihnacht @ Neustadt a. d. Waldnaab, Stadthalle | Bad Waldsee | Baden-Württemberg | Deutschland

Die beliebte Weihnachtstournee mit Südtiroler Künstlern wie Die Ladiner, Kastelruther Männerquartett und Nicol Stuffer führt quer durch Deutschland. Dieses einzigartige und abwechslungsreiche Konzert garantiert einen unvergesslichen, besinnlichen Abend am Mi., 05.12.18 in der Stadthalle.

Seit ihrem sensationellen Grand Prix-Sieg „Beuge dich vor grauem Haar“ sind Die Ladiner längst weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und zählen zu dem Besten, was die Volksmusik zu bieten hat. Ihre unverwechselbaren Stimmen und eingängigen Melodien haben sie zu sämtlichen großen Musiksendungen im In- und Ausland geführt. Sie singen von der impulsanten Bergwelt Südtirols, ihrer unvergleichlich schönen Heimat und über berührende Geschichten, die das Leben schreibt.

Hingabe und Leidenschaft

Ein unvergleichliches Klangerlebnis bietet das Kastelruther Männerquartett. Wunderbare, glasklare Stimmen mit warmen Timbre besingen das Wunder der Berge und das Lob Gottes. Man hört an der Hingabe des Gesangs und der Ehrlichkeit der Lieder, dass religiöse Titel den Musikern Freude und Bestimmung zugleich sind. Die vier Musiker arbeiten schon seit längerer Zeit Seite an Seite mit ihrem Freund und Musikbegleiter Oswald Sattler.

Nicol Stuffer – „Musik ist meine Leidenschaft“ – so schwärmt die attraktive junge Frau. Bereits im zarten Alter von sieben Jahren begann sie mit dem Geigenunterricht. Sie sang, gemeinsam mit den Ladinern (Joakin ist ihr Vater), bei Florian Silbereisen den Titel „Erzähl mir deine Träume“.

Genießt einen unvergesslichen Abend und lasst euch mit den wunderschönen Klängen in Weihnachtsstimmung versetzen.

Karten gibt es im Vorverkauf bereits ab 34,90 €. Karten sind auch an der Abendkasse ab 16.00 Uhr erhältlich.

Musikalischer Nikolausvorabend @ OTH Weiden
Dez 5 um 18:30
Musikalischer Nikolausvorabend @ OTH Weiden

Die Hochschulseelsorge feiert Jubiläum: „Mit Leib & Seele an der OTH: 15 Jahre Hochschulseelsorge“.

Aus diesem Anlass findet am Vorabend des Nikolaustages ein Konzert im Weidener Hörsaalgebäude statt. Der OTH-Chor unter der Leitung von Anna Lottner sowie Instrumentalsolisten und -ensembles verbreiten mit einer Mischung aus klassischen und modernen Stücken und Liedern Adventsstimmung an der Hochschule. Im Anschluss gibt es Glühwein und Plätzchen.

Altbayerisches Adventssingen @ Neustadt a. d. Waldnaab, Stadtpfarrkirche St. Georg
Dez 5 um 19:30

Veranstaltung ist ausverkauft!

Altbayerisches Adventssingen

„Es is a bsondere Zeit”
05. Dezember 2018, 19:30 Uhr, Stadtpfarrkirche St. Georg in Neustadt/WN

Mitwirkende:
Trio Z´samm g´stimmt, Oberpfälzer Grenzgangmusik,
Harald Bäumler, Orgel, Martina Engelhard, Harfe,
Neustädter Turmbläser, Irta Zwoagsang, Begleitung Theresa Uhl
Arrangement und Sprecher: Bertram Erhardt

Der Eintritt ist kostenfrei, wir freuen uns aber bei der Veranstaltung über eine Spende zugunsten der Bürgerstiftung der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz.

Nach dem Adventssingen ist das Gasthaus “Weisses Rössl” zur Einkehr geöffnet!

ANDERS ALS DU GLAUBST @ Weiden, Max-Reger-Halle
Dez 5 um 19:30

ANDERS ALS DU GLAUBST

Eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies?
Natürlich streiten sie. Wie auf Erden so im Himmel. Bis sie merken: Es gibt eine gemeinsame Aufgabe. Und so machen sie sich auf. Eine abenteuerliche Reise führt sie zu den irdischen, menschengemachten Orten der Hölle. Denn wie steht es im Koran: „Allah verändert nicht den Zustand der Menschen, bis sie selbst ihren eigenen Zustand verändern!“
Mit einfachsten Mitteln, viel Fantasie und großer Spiellaune nehmen sie den Zuschauer mit durch alle Höhen und Tiefen einer abenteuerlichen Reise.