Alle Events im Oberpfälzer Wald

Dez
15
Sa
Bernhard Hirtreiter: BEswingLICHE WEIHNACHT @ Marktredwitz, Stadthalle
Dez 15 um 19:00

Bernhard Hirtreiter: BEswingLICHE WEIHNACHT

Unter dem Motto BEswingLICHE WEIHNACHT stimmt der bekannte Sänger Bernhard Hirtreiter (Gründungsmitglied der Jungen Tenöre) zusammen mit seinem Pianisten Florian Schäfer seine Gäste mit traditionellen Weihnachtsliedern aus Europa und swingenden Titeln aus Amerika auf das kommende Fest der Feste ein.

Bei der Vorstellung bringt er unter anderem Titel wie Tochter Zion, Ave Maria, Panis Angelicus, Winterwonderland, What a wonderful world, Christmas Song, Cantique pour Noel, Have Yourself A Merry Little Christmas, I’m dreaming of a white christmas, Feliz Navidad zu Gehör, zwischen den Liedern liest er kurze Geschichten und Gedanken zu Weihnachten und gibt unterhaltsame und interessante Anekdoten zum Besten, die selbst eingefleischte Weihnachtsmuffel zum Schmunzeln bringen.

Jan
5
Sa
HIN UND WEG: RÜCKENWIND – MIT DEM RAD UM DIE WELT @ Amberg, Musikomm
Jan 5 um 19:30

HIN UND WEG: RÜCKENWIND – MIT DEM RAD UM DIE WELT

„Raus aus der Tretmühle und rauf auf den Drahtesel“,
sagten sich Anita Burgholzer & Andreas Hübl, als sie die weichen Bürosessel gegen zwei harte Fahrradsättel eintauschten.
In ihrer mitreißenden, zweifach prämierten Live-Reportage erzählen die sympathischen Steyrer von ihrem intensiven, einfachen Leben im Sattel. Sie gewähren einen tiefen Einblick in den Alltag eines „ganz gewöhnlichen“ Reiseradler-Paars, geprägt von Höhen und Tiefen, körperlichen und mentalen Herausforderungen, Beziehungsproben und einzigartigen Begegnungen mit fremden Kulturen, Menschen und großen Naturlandschaften.

Jan
11
Fr
Multivisionsshow über den Jakobsweg @ Amberg, Amberger Congress Centrum
Jan 11 um 19:30

Multivisionsshow über den Jakobsweg

Als Helmut Schuller mit einer schweren Diagnose konfrontiert wird, fasst er den Entschluss, sein Leben zu ändern. Statt Tabletten oder operativen Eingriffen entscheidet er sich, seine Ernährungsweise radikal umzustellen und verordnet sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der Ungewissheit steht fest, was die Schulmediziner für unmöglich hielten: Anhand seiner Lebensphilosophie „Ernährung, Bewegung, Glaube“ hat sich der Patient selbst geheilt. Während der Zeit seiner Krankheit ist auch der Wunsch gereift, im Heiligen Jahr 2010 den Jakobsweg zu unternehmen. Voller Energie und neuer Lebenskraft pilgert der 67-Jährige schließlich mit dem Fahrrad von Weiden nach Santiago de Compostela und Fisterra, bis ans „Ende der Welt“. Mit seinem Live-Vortrag erzählt er seine Geschichte.

Jan
26
Sa
Süd-Afrika – Von Kapstadt zum Kilimanjaro @ Ursensollen, kubus
Jan 26 um 19:30

Süd-Afrika - Von Kapstadt zum Kilimanjaro

Zuschauer begleiten den bekannten 3D Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz auf eine imposante Traumreise durchs südliche Afrika. Sie beginnt in Kapstadt und endet auf dem Gipfel des Kilimanjaro. Dazwischen liegen bekannte Traumziele wie die roten Dünen der Namib Wüste oder die gigantische Gnu-Migration der Serengeti. Aber auch Geheimtipps wie die südafrikanische Wild Coast mit ihrem Sardine Run – dem spektakulärsten Tierereignis des Kontinents. An den großartigsten Naturschauplätzen begegnete Stephan Schulz nicht nur den Big Five sondern auch Menschen, die dort hinter den Kulissen als Löwenforscher, Haiflüsterer oder Betreiber einer Tierauffangstation arbeiten. Eingehende Reportagen vermitteln tiefe Einblicke in die Konflikte und Probleme, die sich dahinter abspielen.

Feb
2
Sa
HIN UND WEG: ZU FUSS NACH JERUSALEM – UND ZURÜCK @ Amberg, Musikomm
Feb 2 um 19:30

HIN UND WEG: ZU FUSS NACH JERUSALEM -  UND ZURÜCK

14.000km, 459 Tage, 26 Länder

Johannes Maria Schwarz lief von Lichtenstein nach Israel und wieder zurück. Mit Filmsequenzen, Bildern, Tonaufnahmen und Leseproben aus dem „Tagebuch eines Jerusalempilgers“ nimmt er die Menschen mit auf eine besondere Reise – einen 14.000 km langen Pilgerweg, der nie in die Fremde, sondern stets in die Heimat führte. 
Auf seinem Weg verteilte er – vor allem dank der Spendenbereitschaft seiner ehemaligen Pfarrei –  umgerechnet 25.000 €, unter anderem an ein Spital für Bedürftige in Rumänien, für eine Heizung in einer Dorfpfarrei in der Ukraine, ein Behindertenprogramm in Georgien, ein Landspital in Armenien und ein integratives Schulprojekt für Juden, Christen und Muslime in Israel. Abenteuerlich, mitreißend und humorvoll – ein preisgekrönter Vortrag!

Feb
22
Fr
Multivisionsshow über den Jakobsweg @ Neunburg vorm Wald, Hotel Gasthof Sporrer
Feb 22 um 19:00

Multivisionsshow über den Jakobsweg

Als Helmut Schuller mit einer schweren Diagnose konfrontiert wird, fasst er den Entschluss, sein Leben zu ändern. Statt Tabletten oder operativen Eingriffen entscheidet er sich, seine Ernährungsweise radikal umzustellen und verordnet sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der Ungewissheit steht fest, was die Schulmediziner für unmöglich hielten: Anhand seiner Lebensphilosophie „Ernährung, Bewegung, Glaube“ hat sich der Patient selbst geheilt. Während der Zeit seiner Krankheit ist auch der Wunsch gereift, im Heiligen Jahr 2010 den Jakobsweg zu unternehmen. Voller Energie und neuer Lebenskraft pilgert der 67-Jährige schließlich mit dem Fahrrad von Weiden nach Santiago de Compostela und Fisterra, bis ans „Ende der Welt“. Mit seinem Live-Vortrag erzählt er seine Geschichte.

Renate Schmidt: Was ich denke – was ich glaube @ Ursensollen, kubus
Feb 22 um 19:30

Renate Schmidt: Was ich denke - was ich glaube

In der Prominenten-Gesprächsreihe des EBW ist dieses Mal die ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu Gast.
Nach einem kurzen Statement wird sie im Gespräch mit dem Vorsitzenden des Evangelischen Bildungswerks, Siegfried Kratzer und mit den Zuhörern zu den verschiedensten Fragen der Politik, der Gesellschaft, des Lebens und ihres Glaubens Stellung beziehen.
Renate Schmidt versteht es sehr, mit klaren, spritzigen Worten nicht nur den Zuhörer in den Bann zu schlagen, sondern die Sache auf den Punkt zu bringen. Zuletzt wandte sie sich in einem offenen Brief (www.ebw-amberg.de) an Bundesinnenminister Horst Seehofer, um dessen Flüchtlingspolitik scharf zu kritisieren

Mrz
23
Sa
HIN UND WEG: HIMALAYA GIPFEL, GÖTTER, GLÜCKSMOMENT @ Amberg, Musikomm
Mrz 23 um 19:30

HIN UND WEG: HIMALAYA GIPFEL, GÖTTER, GLÜCKSMOMENT

Über viele Monate hinweg taucht Pascal Violo in die mystische Welt des Himalaya ein. Seine Reisen führen ihn über verschneite Pässe, auf eisige Berge und durch abgelegene Dörfer, vor allem aber zu den Menschen dieser einzigartigen Region.
Der Reisejournalist wandert in Nepal zum Basislager des Mount Everest, besteigt in Ladakh nahe der tibetischen Grenze einen 6.400 Meter hohen Berg und überquert den höchsten befahrbaren Pass der Welt. Er erlebt die Ernte auf 4.000 Meter hoch gelegenen Feldern, wohnt bei Bauern an extrem abgeschiedenen Salzseen und wird von einem Mönch in die Mystik des Klosterlebens eingeweiht.
Während sich Pascal Violo im letzten Himalaya Königreich Bhutan auf die Suche nach dem Glück begibt, erlebt er in Ladakh ein berührendes Treffen mit dem Dalai Lama.

Mrz
28
Do
“Abenteuer Arktis-Auf Skiern zum Nordpol” @ Falkenberg, Burg Falkenberg - Brauhaussaal
Mrz 28 um 19:30

"Abenteuer Arktis-Auf Skiern zum Nordpol"

Multivisionsvortrag von Birgit Lutz mit Fotos, Videos, Musik und kurzen Leseabschnitten
“Abenteuer Arktis – auf Skiern zum Nordpol”

Apr
1
Mo
KIRCHBERG: HEUTE ZWISCHEN GESTERN UND MORGEN @ Weiden, Regionalbibliothek
Apr 1 um 19:30

KIRCHBERG: HEUTE ZWISCHEN GESTERN UND MORGEN

Berühmte Komponisten wie Hanns Eisler gaben Ihnen Musik. Bekannt geworden durch den Roman „Rheinsberg: ein Bilderbuch für Verliebte“ hat er eine Unmenge Gedichte und Lieder geschrieben. Johannes Kirchberg begibt sich mit Kurt Tucholsky auf eine Entdeckungsreise hin zum Beginn des letzten Jahrhunderts. Und er präsentiert die immer noch aktuellen Themen in dem beeindruckenden Chansonabend HEUTE ZWISCHEN GESTERN UND MORGEN. Kirchberg singt Tucholsky, er spielt und rezitiert ihn. Mit charmanter Leichtigkeit entführt er in Tucholskys Sicht auf die Welt, erzählt von seinen Reisen, seinen Liebschaften, der Politik und präsentiert Tucholskys scharfzüngigen Humor mit Liedern komponiert von Eisler, Bienert und vor allem Kirchberg selbst.