Alle Events im Oberpfälzer Wald

Dez
19
Mi
Kostenlose Beratung für Existenzgründer und Jungunternehmer
Dez 19 ganztägig

Weiden. Die Hans Lindner Stiftung veranstaltet in Weiden einen kostenlosen Beratertag für Existenzgründer und Jungunternehmer.

Für viele Existenzgründer und Jungunternehmer gestaltet sich der Weg zu einer erfolgreichen Selbständigkeit steinig und schwer – weil es an Kontakten mangelt und guter Rat oft teuer ist. Existenzgründer können sich jeden letzten Mittwoch im Monat in der Stadtverwaltung informieren. Gemeinsam mit der Hans Lindner Stiftung bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Weiden Existenzgründern, Jungunternehmern und Betriebsnachfolgern kostenfreie Unterstützung in Form eines Beratertages an.

Am 28. Februar haben Interessenten die Möglichkeit, sich im Rathaus in Weiden, Zimmer-Nr. 2.64 umfassend von den Experten der Hans Lindner Stiftung unterstützen zu lassen. Die Berater helfen bei der Erstellung eines Businessplanes, der Umsatz- und Ertragsplanung sowie einer geeigneten Finanzierung. Tatsächlich stellen Bund, Länder und EU zahlreiche Fördermittel für Unternehmen zur Verfügung – einen Überblick zu gewinnen, ist jedoch schwierig. Die Berater der gemeinnützigen Stiftung aus Arnstorf helfen dabei, für jeden Betrieb die optimale Förderung zu finden.

Voranmeldung notwendig

Da es sich um Einzelgespräche handelt, ist eine vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 09 41 / 9 10 38- 95 oder unter info@hans-lindner-stiftung.de notwendig. Weitere Infos unter www.hans-lindner-stiftung.de.

Jan
23
Mi
Wie viele Sklaven arbeiten eigentlich für uns? @ Mehrgenerationenhaus Mitterteich
Jan 23 um 18:00

Unser Lebensstil, unsere Ess- und Einkaufsgewohnheiten und unsere Einstellungen haben Folgen. Wir beeinflussen damit das Leben von Menschen in Asien oder Afrika genauso wie in Amerika oder Europa.

Der Blick auf Herkunftsländer von Smartphones, T-Shirts, Kaffeebohnen oder Kinderspielzeug lässt nur vermuten, unter welchen Bedingungen sie produziert werden. Wir wollen es noch genauer wissen. Mit Hilfe einer App probieren wir drei der bei uns vorherrschenden Lebensstile oder Konsummilieus aus und sehen uns die jeweiligen Folgen für die Lebenssituationen anderer Menschen an. Anschließend diskutieren wir über Handlungsansätze, wie wir etwas ändern daran können.

Die Aktion eignet sich auch für Schulklassen ab der 7. Jahrgangsstufe. Anschaulich thematisiert werden nämlich Zusammenhänge zwischen Globalisierung, Verbraucher-, Wirtschafts- und Umweltpolitik.

Anmeldung bitte bei der VHS Tirschenreuth, Telefon: 09631 88-205 ; Mail: vhs@tirschenreuth.de; oder online www.vhs-tirschenreuth.de.