Alle Events im Oberpfälzer Wald

Jun
26
Mi
Kostenlose Beratung für Existenzgründer und Jungunternehmer @ Rathaus Weiden
Jun 26 ganztägig

Für viele Existenzgründer und Jungunternehmer gestaltet sich der Weg zu einer erfolgreichen Selbständigkeit steinig und schwer – weil es an Kontakten mangelt und guter Rat oft teuer ist. Existenzgründer können sich jeden letzten Mittwoch im Monat in der Stadtverwaltung informieren. Gemeinsam mit der Hans Lindner Stiftung bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt Weiden Existenzgründern, Jungunternehmern und Betriebsnachfolgern kostenfreie Unterstützung in Form eines Beratertages an.

Am 26.06.2019 haben Interessenten die Möglichkeit, sich im Rathaus in Weiden, Zimmer-Nr. 2.64 umfassend von den Experten der Hans Lindner Stiftung unterstützen zu lassen. Die Berater helfen bei der Erstellung eines Businessplanes, der Umsatz- und Ertragsplanung sowie einer geeigneten Finanzierung. Tatsächlich stellen Bund, Länder und EU zahlreiche Fördermittel für Unternehmen zur Verfügung – einen Überblick zu gewinnen, ist jedoch schwierig.

Die Berater der gemeinnützigen Stiftung aus Arnstorf helfen dabei, für jeden Betrieb die optimale Förderung zu finden. Da es sich um Einzelgespräche handelt, ist eine vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 09 41 / 9 10 38- 95 oder unter info@hans-lindner-stiftung.de notwendig.

Weitere Infos unter www.hans-lindner-stiftung.de.

Kostenlose Beratung für Erfinder in der IHK-Geschäftsstelle Nordoberpfalz am 26. Juni 2019 @ IHK Weiden
Jun 26 um 16:00 – 19:00

Erfindungen schützen

WEIDEN. Erfinder sollten ihre Ideen vor Nachahmung schützen, sonst können andere damit Geld verdienen. Erste Hilfe leistet der Patentanwalt bei einer kostenlosen Erfinderberatung am 26. Juni in der IHK-Geschäftsstelle Nordoberpfalz in Weiden. In einem 30-minütigen Gespräch informiert der Experte Interessierte, die erstmalig mit Fragen des Marken-, Patent- und Gebrauchsmusterschutzes konfrontiert sind. Er zeigt erste Schritte zur schutzrechtlichen Absicherung von Neuentwicklungen, erläutert Regelungen des Arbeitnehmererfindungsrechts und informiert über ausländische Rechtsnormen.

Die vertraulichen Einzelgespräche finden zwischen 16.00 und 19.00 Uhr statt. Anmeldung mit Terminvereinbarung bei Sabrina Schmid, Telefon 0941/5694-299, schmidsa@regensburg.ihk.de

Jun
29
Sa
Kurs Sommerobstbaumschnitt @ Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen
Jun 29 um 9:00 – 12:00

Neusath-Perschen. Am 29. Juni von 9.00 – 12.00 Uhr bietet das Oberpfälzer Freilandmuseum in Zusammenarbeit mit dem Kreisgartenamt des Landkreises Schwandorf einen Kurs über den Sommerobstbaumschnitt an.

Birnen_und_Matzhof___Verena_Corsetti

Der Referent an diesem Tag ist Wolfgang Grosser, Kreisfachberater im Landkreis Schwandorf. Es wird darum gebeten ein Schnittwerkzeug mitzubringen, da auch praktische Übungen durchgeführt werden.

Der Kurs findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt ist an der Museumskasse in Neusath. Die Kursgebühr beträgt 6,00 Euro. Anmeldungen bitte direkt unter der Telefonnummer 09433 2442-0 im Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath–Perschen. Eine Anmeldung ist verbindlich. Eine kostenlose Stornierung ist bis 1 Woche vor Beginn des Kurses möglich.

Jul
15
Mo
Schmerzbewältigungsprogramm für Senioren @ Klinikum Nordoberpfalz
Jul 15 ganztägig
Schmerzbewältigungsprogramm für Senioren @ Klinikum Nordoberpfalz

Die Eigenkompetenz des Patienten im Umgang mit der Schmerzerkrankung fördern und Hilfe zur Selbsthilfe bieten – darum geht es beim Seniorenprogramm an der Schmerztagesklinik am Klinikum Weiden. Zielgruppe sind dabei ältere Schmerzpatienten mit schmerz- und krankheitsbedingten Einschränkungen, für die ein mehrwöchiges werktägliches Intensivprogramm körperlich zu belastend wäre.

Daher erfolgt die multimodale Behandlung über einen Zeitraum von zwölf Wochen jeweils am Dienstag (7:45 Uhr – 15 Uhr) und am Donnerstag (7:45 Uhr – 13 Uhr) durch verschiedene Therapeuten nach einem festen Stundenplan mit Einzel- und Gruppentherapieelementen. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf geistig und körperlich aktivierenden Maßnahmen. Die einzelnen Therapiemodule sind aufeinander abgestimmt und bauen inhaltlich aufeinander auf. Zentrales Anliegen ist die Förderung der Eigenkompetenz der älteren Patienten im Umgang mit der Schmerzerkrankung und die Erweiterung des sozialen und körperlichen Radius. Die Erarbeitung von individuellen Heimprogrammen ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Das nächste Senioren-Programm startet am Dienstag, 05.07.19. Eine Anmeldung zur ausführlichen Erstvorstellung mit Anamnese und Untersuchung ist bereits jetzt täglich zwischen 8 und 16 Uhr (freitags 8 bis 14 Uhr) im Sekretariat der Schmerztagesklinik unter der Nummer 0961/303-3242 möglich, um schließlich bei entsprechender Eignung die Teilnahme am Programm zu vereinbaren.