Alle Events im Oberpfälzer Wald

Feb
20
Mi
Meditatives Tanzen zur 5. Jahreszeit @ Kloster Speinshart
Feb 20 um 19:30

Am Mittwoch, 20. Februar findet um 19.30 Uhr im Musiksaal des Klosters Speinshart unter Anleitung von Andrea Kick (Kemnath) ein Abend mit meditativen Tänzen statt. Unter dem Motto „Lebenslust, tanze in mir!“ sind Interessierte eingeladen, die Ausgelassenheit des Karnevals mit Tiefgang zu verbinden.

Auch ohne Maske und Schminke kann man elementare Lebensfreude erleben. Die Teilnehmer finden in beschwingten Rhythmen und im Miteinander des Tanzes neue innere Kraft und tanken ihre Energiereserven auf. Die Veranstaltung findet im Musiksaal statt. Die Teilnahme kostet 8  Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Feb
22
Fr
Live Stage mit „Blues Control“ @ Parapluie Weiden
Feb 22 um 20:00
Live Stage mit "Blues Control" @ Parapluie Weiden

Seit 2001 ist das Blues Rock Trio um Frontmann Christian Meidinger inzwischen auf den Bühnen unterwegs. Weit über die regionalen Bluesgrenzen hinaus hat die Band inzwischen ihre Fans begeistert und sich eine treue Fangemeinde erspielt. Meidinger mit seinem 100 % autodidaktischen Stil an der Gitarre ist inzwischen seit fast 30 Jahren auf der Bühne und bringt zusammen mit Günter Tille am Bass und Andreas Gmeinwieser am Schlagzeug immer wieder einen ganz individuellen Touch in die Songs. 

Bei dieser Besetzung besticht die Backline vor allem durch hervorragendes Timing, Lockerheit und Spielfreude. Dadurch entsteht immer wieder eine prickelnde, ja teilweise progressive Dynamik, die das Fundament für den gesamten Bandsound bildet.

Auch nach über 15 Jahren hat die Band nichts von ihrer Power verloren. Immer noch ziehen sie vor allem live alle Register in Sachen Blues und Rock und überzeugen das Publikum mit Ihrem ganz eigenen Stil. Irgendwo zwischen Hendrix, SRV und Taste zusammen mit einem Schuss Rock `n` Roll findet das Powertrio zu seinem Sound mit einem ganz eigenen „Bandspirit“! Dazu trägt auch die Philosophie bei, sich gegenseitig nahezu alle kreativen Freiheiten zu lassen. Das führt immer wieder zu ganz neu entstehenden Interpretationen ihrer Songs.

Feb
23
Sa
„Southwards“ verschont selbst Rock-Größen nicht @ „349er“ in Luhe
Feb 23 um 19:00

Alle Wege führen zum Rock – so lautet das Motto der deutsch-amerikanischen Band „Southwards“, die am Samstag, 23. Februar, ab 19 Uhr im „349er – House of Rock/Bar & Musik“ am Marktplatz in Luhe auftreten werden. „Für uns ist es einfach ein saugeiles Gefühl, auf der Bühne zu stehen und mit dem Publikum wunderbare Rock-Musik zu zelebrieren“, freuen sich die fünf Musiker.

Southwards

Die deutsch-amerikanische Band „Southwards“ gastiert am Samstag, 23. Februar, um 19 Uhr erstmals im „349er“ in Luhe. Foto: Ist

„Southwards“ ist seit 2009 in der Rock-Szene mit Rock-Cover Songs aus den 60er- bis zu den 90er-Jahren erfolgreich. Dabei werden auch Rock-Größen wie „Foreinger“, „Uriah Heep“, „Bon Jovi“ und „Deep Purple“ nicht verschont. Von einfühlsam gespielten Balladen bis zu High-Speed-Rock’n’Roll- und Hardrock-Nummern ist bei den Songs von Arthur Hofmann (Gesang, Gitarre, Harp), Tom Geigenberger (Lead-Gitarre, Background), Tom Aumeier (Keyboards, Background), Chris Hite (Bass, Gesang) und Chris Dinter (Schlagzeug, Gesang) für jeden was dabei.

Der Einlass für das Konzert von „Southwards“ ist wie immer begrenzt. „Reservierungen sind unbedingt erwünscht“, sagt „349er“-Chef Steff Friedl. Der weist außerdem darauf hin, dass im Vorfeld des Gigs natürlich die Küche den Gästen ganz normal ab 17 Uhr zur Verfügung stehen wird. Pünktlich ab 19 Uhr, eingeläutet durch die „349er“-Glocke, wird dann allerdings ein Eintritt in Höhe von 6 Euro verlangt.

Boppin’B – bunter Mix aus Pop, Punk, Ska und Swing @ Salute Rothenstadt
Feb 23 um 20:00

„Boppin’B“ steht für klassischen Rock‘n‘ Roll aus den 50er-Jahren, gepaart mit einem bunten Mix aus Pop, Punk, Ska und Swing. Die Aschaffenburger, die am Samstag, 23. Februar, ab 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr) auf der Saalbühne des Rockmusikclubs „Salute“ zu Gast sind, gelten als erste Band aus Deutschland, die moderne Popsongs im Stil des Rock‘n‘ Roll interpretierten und so für einen kleinen Rockabilly-Hype sorgten, der doch einigen anderen Bands wie „The Boss Hoss“ den Weg bereiteten.

Boppin

„Boppin’B“ steht am Samstag, 23. Februar, auf der Saalbühne des Rockmusikclubs „Salute“. Foto: „Salute“

Die selbsternannte „Scheißkapelle“ ist schon seit 1985 in der Musiklandschaft unterwegs. Damals noch als Schülerband gegründet, starteten die Aschaffenburger schnell durch und waren wenige Jahre später überregional bekannt. „Boppin‘B“ machte sich einen Namen als Live-Band und spielt seit dem Ende der 90er-Jahre auch auf internationalen Bühnen. Doch größere Popularität erlangte die Band, als sie 2005 für das Rockabilly-Projekt „Dick Brave & the Backbeats“ des deutschen Sängers „Sasha“ im Vorprogramm spielten.

Nach all den Jahren sind „Boppin’B“ aber ihrem Stil immer treu geblieben. Die Band beschränkt sich nicht nur auf die Neuvertonung bekannter Popsongs, sondern schreibt natürlich auch ihre eigenen Lieder – und das mit anhaltendem Erfolg. Karten gibt es im Vorverkauf im „Salute“ und bei www.okticket.de zum Preis von 16 Euro, an der Abendkasse kosten die Tickets dann 18 Euro.

Feb
24
So
Barrios meets Bach @ Musiksaal
Feb 24 um 16:00

Speinshart. Am Sonntag, 24. Februar um 16 Uhr tritt der Gitarrist Roger Tristao Adao im Musiksaal des Klosters Speinshart auf. Er präsentiert Musik von Johann Sebastian Bach von Agostin Barrios, einem paraguayanischen Komponisten und Gitarrenvirtuosen, der zu den bedeutenden lateinamerikanischen Komponisten seiner Generation zählt.

Roger Tristao Adao

Der Solist des Konzerts, Roger Tristao Adao. Bild: Torsten Zimmermann

Roger Tristao Adao interpretiert bei seinem Auftritt in Speinshart Kompositionen Bachs, die ursprünglich für Laute geschrieben wurden, und stellt sie Werken von Agostin Barrios gegenüber, der in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts in Paraguay lebte. Dieser Gitarrist und Komponist war indianischer Abstammung und ein großer Verehrer Johann Sebastian Bachs. So findet sich in seinem Werk neben volkstümlichen Tänzen und Liedern unter anderem auch ein Präludium mit dem Titel ‘Hommage a Bach’.

Roger Tristao Adao studierte in Berlin und Düsseldorf klassische Gitarre. Von 1997 bis 2003 nahm er einen Lehrauftrag an der Leipziger Musikhochschule wahr. Seither tritt er wieder verstärkt als Solist auf. Konzertreisen führen ihn nach Indien, Chile, Peru, Bolivien und Brasilien.

Begrenzte Kartenanzahl

Aufgrund der begrenzten Anzahl Stühle im Musiksaal ist ein Zutritt zum Konzert nur mit Platzkarten möglich. Diese werden kostenlos am Tag des Konzertes am Infopunkt abgegeben. Reservierung möglich unter info@kloster-speinshart.de oder 09645/601 93 601. Einen Unkostenbeitrag geben die Zuhörer am Ende des Konzerts nach eigenem Ermessen.

Mrz
9
Sa
Immer wieder sonntags … unterwegs 2018 @ Max-Reger-Halle
Mrz 9 ganztägig

Weiden. Die Erfolgstournee geht weiter! Auch 2019 setzt Stefan Mross die beliebte Live-Tour „Immer wieder sonntags … unterwegs“ fort und begrüßt auf der Bühne hochkarätige Gäste. Mit dabei sind diesmal Die Ladiner, Bata Illic, Anna-Carina Woitschack und als Stargast Maximilian Arland!

Stefan Mross Tournee 2019 Immer wieder sonntags

Von links: Bata Illic, Maximilian Arland, Stefan Mross mit Freundin Anna-Carina Woitschack und die Ladiner: Johann „Joakin“ Stuffer und Otto Demetz Fotovermerk: Agentur Schneider-Press/Frank Rollitz

Vom 05.01.2019 bis 15.05.2019 präsentiert der populäre Moderator über 50 Konzerte quer durch die Republik. Man darf gespannt sein auf eine kurzweilig moderierte, musikalisch mitreißende Bühnenshow, bei der das Publikum voll auf seine Kosten kommt. Denn was Millionen Zuschauer vor dem Fernseher regelmäßig begeistert, ist live mindestens noch mal so schön! Das von den Fans heißgeliebte Format garantiert ein Show-Erlebnis vom Feinsten, mit erstklassiger deutscher Musik, guter Stimmung und vielen Überraschungen – natürlich unter tatkräftiger Mitwirkung und Einbeziehung des Saalpublikums. „Immer wieder sonntags“ bringt Alt und Jung zusammen und verspricht eine tolle Party, vollgepackt mit Schlager- und Volksmusik sowie Top-Unterhaltung!

Stefan Mross moderiert „Immer wieder sonntags“ live in der ARD und begeistert mit seiner liebenswerten, witzigen und geerdeten Art seit 15 Jahren ein Millionenpublikum. Der Entertainer, der 2019 bereits sein 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert, freut sich gemeinsam mit unterschiedlichen Künstlern der ersten Garde darauf, Ihnen bei der Tour 2019 einen unvergesslichen Abend zu bereiten:

Höhepunkte der Tour

Kaum ein anderer Schlagerstar kann sich mit seinen Erfolgen messen: Bata Illic. Schon ab den 70er-Jahren stürmte er die „ZDF Hitparade“, bei der er sage und schreibe 62 Mal zu Gast war. Viele seiner unvergesslichen Hits wie „Michaela“, „Ich möchte der Knopf an deiner Bluse sein“ oder „Mit verbundenen Augen“ sind längst zu Evergreens geworden.

Das Südtiroler Duo Die Ladiner ist allen Volksmusik-Fans ein Begriff: Mit dem Titel „Beuge Dich vor grauem Haar“ gewannen die beiden sympathischen Musiker Joakin und Otto den Grand Prix.

Ein weiterer Höhepunkt und Stargast der Tour 2019 ist der Publikumsliebling Maximilian Arland. Seine eigenen Fernsehshows verfolgen Millionen von Zuschauern. Als versierter Entertainer und Sänger wird er gemeinsam mit Stefan Mross für ein Pointen- und Unterhaltungsfeuerwerk sorgen.

Für Lebensfreude und Leidenschaft sorgt bei „Immer wieder sonntags … unterwegs“ Anna-Carina Woitschack. Die charmante Künstlerin wurde in eine Familie mit jahrhundertelanger Puppenspielertradition hineingeboren und tourte schon als kleines Mädchen durch die Lande. Mit 18 Jahren präsentierte sie ihr Können als Sängerin bei „DSDS“. Seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Künstlern hierzulande und belegt mit ihren Songs die vorderen Plätze der deutschen Radiocharts und Hitparaden.

Live-Tournee durch Deutschland

Zusammen mit diesen wundervollen Gästen und seinem neuen Partner THOMANN Künstler Management GmbH aus Burgebrach zaubert der für sein einnehmendes Wesen bekannte Stefan Mross auch 2019 wieder eine grandiose Live-Tournee „Immer wieder sonntags … unterwegs“ auf die Bühnen Deutschlands.

Aufgrund der großen Nachfrage ist für Oktober 2019 eine zweite Staffel der populären Tour geplant, mit vielen neuen Stargästen. Wer sich heute schon jede Menge gute Laune für 2019 sichern möchte, ist bei Stefan Mross und seinem Publikumsmagneten „Immer wieder sonntags … unterwegs“ genau richtig.

Karten gibt es im Vorverkauf bereits ab 42,90 € unter 01806-994407 (0,20 € / Anruf aus dem Festnetz, max. 0,60 € / Anruf aus den Mobilfunknetzen), an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.okticket.de.

Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass bereits ab 18.30 Uhr.

 

Mrz
10
So
Von Klassik bis Jazz @ Harmoniesaal Kloster Waldsassen
Mrz 10 um 17:00
Von Klassik bis Jazz @ Harmoniesaal Kloster Waldsassen

Das Klarinettentrio Schmuck mit ihrer Gründerin Sayaka Schmuck findet in dieser außergewöhnlichen Kombination einen ganz besonderen Platz bei der Programmgestaltung des Waldsassener Kammermusikkreises.

Aufgrund der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente verbunden mit tiefer Liebe zur Kammermusik verzaubern die drei Musiker immer wieder ihr Publikum.

Eintrittspreise:
Vorverkauf 15 Euro, Abendkasse 17 Euro
Mitglieder und Abonnenten erhalten eine Ermäßigung von 20 Prozent, Schüler bis 18 Jahre erhalten einen Nachlass von 50 Prozent auf den Konzerteintritt!

Karten-Vorverkauf und Online-Ticketservice:
Waldsassen, Tourist-Info, Tel. 09632/88160
Waldsassen, Gästehaus St. Joseph, Tel. 09632/923880
im Internet www.wkk-waldsassen.de

Mrz
15
Fr
Musizieren leicht gemacht – Schnupperkurs Veeh Harfe @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße
Mrz 15 um 13:00 – 17:00
Musizieren leicht gemacht - Schnupperkurs Veeh Harfe @ Gartenschulhaus, Eingang Brauhausstraße

Ein Instrument spielen können ohne Notenkenntnisse? Mit der Veeh-Harfe kein Problem. Dieses Instrument lässt sich völlig ohne musikalische Vorbildung erlernen. In diesem Kurs lernen Sie die Veeh-Harfe intensiv kennen und wie man darauf mit Hilfe von Notenschablonen spielt. Am Ende des Kurses werden Sie einige Lieder selbst spielen können.

Neben dem eigenständigen Musizieren werden Sie außerdem entdecken, wie wohltuend die Klänge der Veeh-Harfe auf Geist und Körper wirken.

Veeh-Harfen oder Zauberharfen (25 Saiten) können mitgebracht oder gegen eine Gebühr von 20 € bei der Kursleitung ausgeliehen werden.

 

max. 8 Teilnehmer/-innen

 

Referentin: Sandra Lang, Musikantenladl Neustadt

Zielgruppen: offen

 

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

 

Anmeldeschluss: 08.03.2019

Anmeldung unter Tel.: 09632/9200-44

Musik verbindet! Konzert der Kreismusikschule des Landkreises Tirschenreuth mit der Musikschule Sokolov @ Aula Kloster Waldsassen
Mrz 15 um 20:00
Musik verbindet! Konzert der Kreismusikschule des Landkreises Tirschenreuth mit der Musikschule Sokolov @ Aula Kloster Waldsassen | Waldsassen | Bayern | Deutschland

An der Musikschule des Landkreises Tirschenreuth werden derzeit etwa 1100 Schülerinnen und Schüler an 30 Unterrichtsorten – auch in Waldsassen – von 33 Lehrkräften unterrichtet. Vom Musikgarten (ab 6 Monaten) bis zur Hochschulreife kann man an der Musikschule in jedem Instrumentalfach Unterricht erhalten. Dazu kommen verschiedene Ensembles und Gruppen, wie Singklassen, Kammerchor, Jazzcombo, Symphonieorchester, Akkordeonorchester, Ballett, zwei Musiktheatergruppen und viele andere.

Nach Kontakten der Kreismusikschule ins tschechische Nachbarland schon vor der sanften Revolution kam 1991 eine Verbindung mit der Grundkunstschule Sokolov und ihrer Musikabteilung zustande. Mit dem Austausch von Freundschaftsurkunden wurde diese Beziehung 1997 feierlich vertieft. Seit dem Frühjahr 1998 gibt es das alljährliche Konzert unter dem Titel „Musik verbindet“ mit Schülerinnen und Schülern beider Einrichtungen. Das Konzert der beiden Schulen in der Aula des Klosters Waldsassens zeigt, dass junge Musiker zwei unterschiedlicher Kulturen auf eine eindrucksvolle Weise musizieren.

 

Leitung: Tobias Böhm, Leiter der Musikschule des Landkreises Tirschenreuth

 

Auskunft unter Tel.: 09632/9200-44

Mrz
19
Di
„Ich bin so frei“ @ Weiden
Mrz 19 um 19:30

Der oberpfälzer Songwriter Hubert Treml lädt zu einem ganz besonderen Abend ein. 

Mit nachdenklichen Liedern zum St. Josefstag, die Akzente auf Witz und Menschlichkeit setzen, empfängt er seine Gäste am 19. März im Pfarrheim St. Josef. Die Veranstaltung findet somit direkt am Anschluss des Festgottesdienstes um etwa 19.30 Uhr statt.