Alle Events im Oberpfälzer Wald

Mai
23
Do
Gesellige Runden bei „Musik im Wirtshaus 2019” @ Gasthof „Zur Alm“,
Mai 23 um 19:00

Der Stadtmarketingverein Tirschenreuth bietet wieder in Zusammenarbeit mit der örtlichen Gastronomie die Veranstaltung „Musik im Wirtshaus“ an. Auch in diesem Jahr finden insgesamt 7 musikalische Veranstaltungen in verschiedenen Gaststätten in Tirschenreuth statt. Der Eintritt in die Wirtshäuser, in denen die zünftige Volksmusik aufspielen wird, ist frei.

Der Abend wird dabei keineswegs durch ein festgelegtes Programm gestaltet, sondern vielmehr durch eine gesellige Atmosphäre. Jeder ist herzlich dazu eingeladen mitzusingen, den Liedtexten zu lauschen oder die Musikanten bei ihrer Fingerfertigkeit auf den Instrumenten zu beobachten. Vielleicht verspürt sogar jemand Lust, selber einmal zu musizieren, dann schauen Sie einfach mal vorbei: Ob mit Harmonika, Hackbrett, Geige, Gitarre, Klarinette, Blech oder Bassgeige etc., das geht ohne Probe, ohne Noten, ohne Vorschriften und kann gerade deshalb mitreißend und schwungvoll sein.

Leckeres Essen und süffiges Trinken runden die gemütlichen Abende gebührend ab. Die Gastgeber freuen sich ab 19.00 Uhr auf stimmungsvolle Stunden mit fröhlichem Gesang und Musik.

Den Beginn dieser beliebten Veranstaltungsreihe „Musik im Wirtshaus“ macht in diesem Jahr die Vereinsgaststätte ATSV in der Kornbühlstraße 12. Es beginnt am Donnerstag, 25. April um 19 Uhr.

Termine für die Veranstaltungen:
25.04.2019, Vereinsgaststätte ATSV, Kornbühlstraße 12
23.05.2019, Gasthof „Zur Alm“, Kornbühlstraße 3
06.06.2019, Gaststätte „Absolut“, St.-Peter-Straße 54
04.07.2019, Vereinsgaststätte FSV, Rothenbürger Straße 12
25.07.2019, Gaststätte „Goldener Anker“, Mähringer Str. 1
08.08.2019, Vereinsgaststätte OWV, Rothenbürger Straße 13
26.09.2019, Gaststätte „Kistenpfennig“, Dammstraße 18

Literarisch-musikalische Begegnung – Rilke in Lyrik und Gesang @ Kloster Speinshart
Mai 23 um 19:00

Rilke in Lyrik und Gesang

Speinshart. Am Donnerstag, 23. Mai gestalten der Schauspieler Hilmar Berndt sowie Hannah Irmler (Gesang) und Reinhard Maier (Klavier) um 19 Uhr im Musiksaal des Klosters Speinshart eine musikalisch-literarische Begegnung mit Rainer Maria Rilke, der 1875 in Prag zur Welt kam. Durch den Abend führt Nadine Hoffmann (Theater Trier).

Foto_Hilmar_und_Nadine_von_Pol_Linden

Rainer Maria Rilke gehört zweifellos zu den ganz großen Dichtern deutscher Sprache. Dass er ursprünglich aus Prag stammt, ist wenig bekannt. Ein Teil des Abends ist überschrieben mit „Rilke in Böhmen“ und greift lokale Bezüge aus dem erst im Jahr 2004 veröffentlichten Nachlass auf.

Die junge Mezzosopranistin Hannah Irmler aus Bayreuth wird ausgewählte Vertonungen und Lieder vortragen. Begleitet wird sie von Reinhard Maier, dem durch zahlreiche Konzerte in unseren Regionen bekannten und beliebten Pianisten. Die Rilke-Gedichte und Auszüge werden von dem Schauspieler Hilmar Berndt rezitiert, der wie Nadine Hoffmann (Konzeption und Moderation des Abends) am Theater Trier arbeitet.

Aufgrund der begrenzten Anzahl Stühle im Musiksaal ist ein Zutritt zum Konzert nur mit Platzkarten möglich. Diese werden kostenlos eine Stunde vor der Veranstaltung am Infopunkt abgegeben. Reservierung möglich unter info@kloster-speinshart.de oder 09645/601 93 601. Einen Unkostenbeitrag geben die Zuhörer am Ende der Veranstaltung nach eigenem Ermessen.

Mai
24
Fr
Florian Christl: Inspiration – Solo Piano @ Amberg, Musikomm
Mai 24 um 20:00

Florian Christl: Inspiration - Solo Piano

Mit seinem Debüt-Album «Inspiration» (Sony Classical) hat Florian Christl im März 2018 auf Anhieb den Sprung auf Platz 1 der iTunes Klassik Charts geschafft. Der 28-Jährige Komponist und Pianist ist musikalischer Autodidakt. Seine Musik kommt nicht aus dem Lehrsaal, speist sich nicht aus der Theorie. Sie spiegelt vielmehr die Leidenschaft wieder, mit der er seine Musik lebt. Die harmonischen Klangwelten aus Piano, Violinen, Bratsche, Celli und vereinzelt kraftvoller Perkussion mit ihren eingängigen Melodien berühren und bewegen. Sein Stil fügt sich unmittelbar in die Reihe der zeitgenössischen „New Classics“-Komponisten wie Max Richter, Yann Tiersen oder Ludovico Einaudi.


www.florianchristl.de

Live Stage im Parapluie: Draiocht Foraoise @ Parapluie Weiden
Mai 24 um 20:00
Am Freitag, den 24.05.2019, gastieren auf unsere nächste Live Stage die Band „DF-Zauberwald“ aus Dietfurt. 
 
„Draiocht Foraoise“ über sich 
Musik die von Herzen und aus dem Volk kommt.
„Der Zauber der unterschiedlichsten Tempi, Rhythmen und Melodien ließ uns schnell einen passenden Namen finden. Wir wählten den Namen Draiocht Foraoise, zu deutsch Zauberwald.
Genauer gesagt: Druidenwald, (Draiocht – Druide und Foraoise – Forest).“
Wir vereinen Stilrichtungen von irisch bis schottisch und Bluegrass bis Country undTraditionals und Instrumentals.
Wir spielen Folk mit irischen und auch mit bayrischen Texten auf hohem Niveau, unterstützt von Flügel, Geige, Mandoline, Banjo und Nyckelharpa.

Lassen Sie sich anstecken, von unserer Freude mit dem in Klang umgesetzten Emotionen. Diese Vielfalt macht unsere Lieder abwechslungsreich – aber Hauptsache sie ist irisch, oder auch mal schottisch UND auch Bay-Irish, mit eigenen Liedern, so wos wia „Bay-Irishfolk“

Unterhaltung und Stimmung auf hohen Niveau, abwechslungsreich und hintersinnig. Auch eigen komponierte Lieder und Texte dürfen natürlich nicht fehlen.

Angeliki (Geli) Gleixner – Egert – Geige,  Irish Bouzouki, Mandoline, 5 Sait. Banjo, Bodhran, Gitarre, Vocals und Nyckelharpa

Karlheinz (Jonny) Egert – Klavier, Keyboard, Akkordeon, Bariton, Vocals und alles wofür die anderen keine Hände mehr zur Verfügung haben.
Stefan Jäger – Gitarre, Bass, Laute, Gesang
http://www.draiocht-foraoise.de/

Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt frei

Steffi Denk: „Accentuate The Positive“ @ Schwandorf, Sperlstadel
Mai 24 um 20:00

Veranstaltung ist ausverkauft!

Steffi Denk: "Accentuate The Positive"

Freuen Sie sich auf das neue Live-Programm „Accentuate The Positive“! Auf dieser musikalischen Reise zu den Jazz-, Swing- und Bossa Nova-Wurzeln dieser Formation erwartet Sie neben bekannten Klassikern aus dem amerikanischen Songbook beschwingte Bearbeitungen zeitgenössischer Hits wie „Livin´On A Prayer“ von Jon Bon Jovi, „Black Hole Sun“ von Chris Cornell und Meghan Trainor`s „All About That Bass“. Natürlich dürfen Balladen nicht fehlen. Steffi Denk interpretiert Gregory Porter´s “Water Under Bridges”, Joe Sample´s „When Your Life Was Low“ und Cole Porter´s „I`ve Got You Under My Skin“ gefühlvoll, fast schon herzzerreißend. Das Publikum erwartet ein smoothiges und heiteres, erstklassiges Konzert voller positiver Stimmung. – Ein Konzert im Rahmen der Schwandorfer Konrad-Max-Kunz-Tage.

Mai
25
Sa
Geschwister Well in Windischeschenbach @ Mehrzweckhalle Windischeschenbach
Mai 25 um 19:00
Geschwister Well in Windischeschenbach @ Mehrzweckhalle Windischeschenbach

Konzerthighlight präsentiert vom Schachclub

Windischeschenbach. „Fein sein Beinander Bleibn“ so lautet der Titel des Programms der Familie Well mit dem sie im Mai 2019 in der Mehrzweckhalle gastieren.

Am 25.05.2019 empfängt der Schachclub Windischeschenbach 1957 e.V. die Geschwister Well in der frisch renovierten Mehrzweckhalle der Zoiglstadt.
Der Einlass ist ab 19:00 Uhr; um 20:00 Uhr startet die Aufführung.
Für das leibliche Wohl sorgt der Veranstalter in bewährter Manier.

Karten sind zum Vorverkaufspreis von 22 Euro bei okticket.de erhältlich. 

Sie standen jahrelang nicht in einem Programm auf der Bühne – außer in ihrer Kindheit. Diese verbrachten die Geschwister Well in ihrer 17-köpfigen Familie quasi in einem Dauer-Hauskonzert, unterbrochen von Auftritten z.B. beim Sparkassendirektor aus dem Nachbardorf oder zu weihnachtlichen, österlichen, sonstigen feierlichen und manchmal mehr oder weniger grausigen Anlässen.

Sechs der 15 Geschwister aus der Großfamilie Well, Stofferl und Michael von der Biermösl Blosn, die Wellküren Burgi und Bärbi, Moni sowie Karli erzählen in ihrem Geschwister Well Programm FEIN SEIN, BEINANDER BLEIBN! aus ihrer Familiengeschichte, in ihrer eigenen, unverwechselbaren Art. Man könnte es auch eine „Familienaufstellung auf volksmusikalischer Basis“ nennen. Fehlte beispielsweise für eine Besetzung eine Trompete, überlegte man, wer dafür in Frage käme. Zur Not erweiterte man den Kreis um ein neues Familienmitglied. Gespielt wird Harfe und Zither, Hackbrett und Dudelsack, Nonnentrompete, Akkordeon, Alphorn, Trompete, Horn, Klarinette, Saxophon, Maultrommel, Flöte, Okarina, Schlagzeug, Geige, Kontrabass, diverse Tuben und Brummtöpfe… alles Instrumente, die von den Mitgliedern der Familie im Laufe ihrer Kindheit erlernt wurden um sich im Großfamilienverbund als Individuum Gehör zu verschaffen, sich zugleich zu integrieren und auch abzugrenzen. Es wird gesungen und gespielt, gedichtet und gereimt, gejodelt und geplattelt, gestritten und wieder versöhnt.
Für die Regie haben sich die Geschwister Well, kurz vor ihrem 50-jährigen Bühnenjubiläum, mit Franz Wittenbrink zusammengetan, der selbst aus einer 13-Kinder-Familie stammt und mit seiner Regensburger Domspatzen-Vergangenheit reichlich Hausmusikerfahrung mitbringt.
Die Uraufführung des Programms fand im Februar 2012 in den Münchner Kammerspielen statt. Seitdem tourt die musikalische Großfamilie mit diesem Programm quer durch Deutschland und begeistert damit Publikum und Presse. 
6. Weidener Löwenfest: HAINDLING @ Weiden, Mehrzweckhalle
Mai 25 um 20:00

6. Weidener Löwenfest: HAINDLING

HAINDLING, die Kultband aus Bayern, ist mit ihrem unverwechselbaren Klang wohl das außergewöhnlichste Musikereignis, das Bayern zu bieten hat.
Seit mehr als 35 Jahren kultiviert Hans-Jürgen Buchner alias HAINDLING seinen Musikstil, der geprägt ist von einer wilden Mixtur aus exotischen Klängen und unterschiedlichsten Einflüssen immer versehen mit der unverkennbaren Handschrift Buchners.
HAINDLING–Konzerte haben eben eine mitreißende Wirkung und auch das Publikum wird unverkrampft miteinbezogen, in diese „Therapie für Geist, Seele und Ohren“. Buchners Texte sind witzig, ironisch, nachdenklich und hintersinnig.
Die HAINDLING–Band, das sind Hans-Jürgen Buchner, Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner – allesamt Multi-Instrumentalisten.

Anja Killermann singt Lieblingslieder @ Amberg, Kulturstift
Mai 25 um 20:00

Anja Killermann singt Lieblingslieder

Anja Killermann singt Holländer, Kreisler, Wiener und Co.

Skurrile und schöne Geschichten über Liebe, Lust und Laster, nostalgische Chansons und humorvolle Hits sind die Zutaten für einen musikalischen Abend der ganz besonderen Art:
hier wird geliebt, verlassen, erobert, die Unschuld verloren, aus diversen Nähkästchen geplaudert, hart gearbeitet und hoffentlich viel gelacht.

Über Friedrich Holländer, Georg Kreisler und Hugo Wiener spannt sich der Bogen bis zu Hildegard Knef – Lieblingslieder eben!

Geschwister Well: Fein sein beinander bleibn @ Windischeschenbach, Mehrzweckhalle
Mai 25 um 20:00

Geschwister Well: Fein sein beinander bleibn

Sie standen noch nie zusammen in einem Programm auf der Bühne – außer in ihrer Kindheit. Diese verbrachten die Geschwister Well in ihrer 17-köpfigen Familie quasi in einem Dauer-Hauskonzert, unterbrochen von Auftritten zu weihnachtlichen, österlichen, sonstigen feierlichen und manchmal mehr oder weniger grausigen Anlässen.

Sechs der 15 Geschwister aus der Großfamilie Well, Stofferl und Michael von der Biermösl Blosn, die Wellküren Burgi und Bärbi, Moni sowie Karli erzählen in ihren Geschwister Well Programm FEIN SEIN, BEINANDER BLEIBN! aus ihrer Familiengeschichte, in ihrer eigenen, unverwechselbaren Art.

Veranstalter: Schachclub Windischeschenbach e.V.

Kartenvorverkauf mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eG

Lizzy Aumeier: Wie jetzt?! @ Nabburg, Nordgauhalle
Mai 25 um 20:00

Lizzy Aumeier: Wie jetzt?!

Wieder einmal dreht sich alles um den allgemeinen Wahnsinn der Welt, insbesondere der unseren!
Die Politik bekommt bei Lizzy Aumeiers Programmen einen immer höheren Stellenwert und natürlich gehörig Kritik ab!
Alles ist im Wechsel! Nicht zuletzt sie selber!
So wird in bewährter und liebgewonnener Manier … (warum heißt das eigentlich nicht „fraunier“?) … das Leben durchleuchtet und hinterfragt …
Wie jetzt…? Wo bleibt die Musik??? Natürlich nicht auf der Strecke…!
Zusammen mit der phantastischen Svetlana Klimova an der Violine und am Klavier und Lizzy Aumeier am Kontrabass wird es wieder ein Crossover durch die Genres geben!
Lassen Sie sich überraschen!!!
Wir freuen und aus SIE!